1. Startseite
  2. Lokales (Schwabmünchen)
  3. Weinfest: Schwabmünchen frisch und fruchtig

Schwabmünchen

27.10.2019

Weinfest: Schwabmünchen frisch und fruchtig

Copy%20of%20P1300495.tif
6 Bilder
Tausende Menschen besuchten gestern das Weinfest in der Schwabmünchner Innenstadt.
Bild: Elmar Knöchel

Edle Tropfen im Glas, wunderbare Spezialitäten auf dem Teller. Das alles an einem goldenen Oktobertag. Besser hätten die Bedingungen gestern gar nicht sein können

Das Wetter ließ sich nicht lumpen und die Besucher kamen wieder in Scharen zum traditionellen Weinfest der Schwabmünchner Gewerbetreibenden. Durch den angenehmen Sonnenschein und die lauen Temperaturen ließ man sich gerne verführen zu einem kalten Rosé- oder einem spritzigen Weißwein.

Ivana Heider vom Barrique in Bobingen erzählt: „In diesem schönen Sommer lagen frische und fruchtige Rosés voll im Trend. Aber auch Weißweine wurden stark nachgefragt. Hier gab es auch ein echtes Revival. Die alte Sorte ‚Scheurebe’ war so etwas wie ein Geheimfavorit in diesem Sommer.“ Bei den Rotweinen werde immer noch viel aus Italien und Frankreich gekauft. Aber auch deutsche Rotweine fänden wieder verstärkt Liebhaber. Natürlich konnte man am Stand von Ivana Heider direkt überprüfen, wie gut einem selber diese Trendweine munden. Und es wurde rege von diesem Angebot Gebrauch gemacht.

Auf dem Weinfest in Schwabmünchen gab es auch Whisky

Gegenüber, am Stand der „Freunde von Giromagny“, konnte man – wie jedes Jahr – eintauchen in den französischen Lebensstil und viele Spezialitäten verkosten. Doch es gab nicht nur edle Weine, sondern auch „geistige Getränke“ zu verkosten. Denn auch bayerischer Whisky, genannt „Slyrs“, vom Schliersee war zu bekommen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Auch das Auge kam nicht zu kurz. So öffnete Manfred Kiening, ein Schwabmünchner Hobbykünstler, sein privates Atelier für eine Sonderausstellung des Kunstkreises Lechfeld. Hier konnte mit den anwesenden Künstlerinnen und Künstlern direkt über die ausgestellten Kunstwerke diskutiert werden. Mit fortschreitender Uhrzeit füllte sich der Platz zwischen den Verkaufsständen immer mehr, und sowohl Speisen als auch Getränke wurden gerne probiert.

Am Stand der THW-Jugend konnten Interessierte ihre Geschicklichkeit beweisen. Denn mit einer Rettungsschere eine kleine Badeente von einer Pylone auf eine andere zu setzen, erfordert schon ein gewisses Maß an Feinmotorik.

Ein paar Meter weiter klärte der Lions Club über seine Adventskalenderaktion auf. Zum Preis von fünf Euro kann dieser Kalender erworben werden. Mit dem Kauf nimmt man automatisch an einer Verlosung teil. Preise im Gesamtwert von 10000 Euro, finanziert aus Spenden der Schwabmünchner Gewerbetreibenden, werden verlost. Der Erlös aus dem Verkauf der Kalender gehe komplett in die Hilfe für Bedürftige, ausschließlich im lokalen Bereich. So konnte man auf dem Weinfest nicht nur sich selbst, sondern auch anderen etwas Gutes tun.

Es wurde noch bis zum Abend in den offenen Geschäften der Schwabmünchner Innenstadt eingekauft, an den Ständen gegessen, Wein verkostet und den Darbietungen, wie zum Beispiel einer Schmuckmodenschau, zugeschaut.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren