Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Verteidigungsministerin Lambrecht erstmals seit Kriegsbeginn in der Ukraine
  1. Startseite
  2. Sport
  3. 20. Juni 2018: WM 2018: Iran - Spanien live im TV und Stream sehen

20. Juni 2018
20.06.2018

WM 2018: Iran - Spanien live im TV und Stream sehen

Jubelt Cristiano Ronaldo auch gegen Marokko? Der Superstar traf gegen Spanien drei Mal. Das Spiel gibt es im Live-Stream zu sehen.
Foto: Marius Becker, dpa

Fußball-WM 2018: Portugal gewinnt gegen Marokko mit 1:0. Auch Uruguay erspielt ein 1:0 gegen Saudi-Arabien. Eine Partie steht heute noch an: Iran - Spanien.

Es war eine eindrucksvolle Vorstellung: Beim 3:3 gegen Spanien erzielte Portugals Superstar Cristiano Ronaldo alle drei Treffer, einen davon per sehenswertem Freistoß kurz vor Schluss. Das zweite Gruppenspiel der beiden Teams, wurde am Mittwoch, 20. Juni ab 14 Uhr angepfiffen. Um 17 Uhr folgt die Partie zwischen Uruguay und Saudi-Arabien, um 20 Uhr wird das Aufeinandertreffen zwischen dem Iran und Spanien angepfiffen.

Wer sich die Partien ansehen möchte, kann bei der ARD einschalten: Der öffentlich-rechtliche Sender, der sich die Übertragungsrechte mit dem ZDF teilt, ist an diesem Tag mit der Berichterstattung dran - um 13.05 Uhr ging es los. Zusehen kann man auch im Internet, der Sender bietet hier einen in Deutschland kostenlosen Live-Stream an. Smartphone- oder Tablet-User können den Live-Stream auch in der Sportschau-App des Ersten verfolgen. Der Download der App ist kostenlos. Android-User können sich die Version für ihr System hier herunterladen, Apple-User werden hier fündig.

Die letzte Partie des Abends, das Spiel zwischen Iran und Spanien, wird zusätzlich noch beim Pay-TV-Sender Sky in UHD übertragen. Um das ultrahochauflösende Signal aber empfangen zu können, sind ein entsprechender Receiver und ein TV-Gerät nötig.

Nachfolgend weitere Informationen zu den einzelnen Spielen:

WM 2018 live: Portugal - Marokko (1:0)

20. Juni, 14 Uhr: So sehr sich Cristiano Ronaldo auch über seine drei Tore gegen Spanien im ersten Gruppenspiel freuen konnte - am Ende sprang trotz seiner Treffsicherheit "nur" ein Unentschieden heraus. Gegen die Elf von Marokko, die das erste Spiel gegen den Iran unglücklich durch ein Eigentor in der Nachspielzeit verloren hat, gab es deswegen für beide Teams nur eine Richtungsvorgabe: Ein Sieg muss her. Der amtierende Europameister Portugal hat die Partie für sich gewonnen. Für die ARD kommentierte Steffen Simon das Spiel.

WM 2018 live im TV und als Stream: Uruguay - Saudi-Arabien (1:0)

20. Juni, 17 Uhr: In der Gruppe A hat Uruguay einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale gemacht - sie gewannen das Spiel gegen Saudi-Arabien mit 1:0. Der Punktezähler für die Südamerikaner steht nun bei sechs. Dabei war der 1:0-Erfolg gegen das äußerst defensiv eingestellte Ägypten ein Sieg der Geduld: Erst kurz vor Schluss erzielte Jimenez per Kopf das goldene Tor. Die Mannschaft von Saudi-Arabien war nach dem desaströsen 0:5 gegen Russland wohl demotiviert. Tom Bartels war der ARD-Reporter.

Iran - Spanien lässt live im TV und Stream sehen

20. Juni, 20 Uhr: Etwas unverhofft grüßt derzeit der Iran von der Tabellenspitze der Gruppe B - Grund ist der etwas glücklich eingefahren 1:0-Sieg gegen Marokko aus dem ersten Spiel. Ob die Defensivtaktik aber auch gegen die hoch eingeschätzten Spanier erfolgreich ist, dürfte fraglich sein. Die Iberer, Weltmeister von 2010, müssen sich indes mit ihrer wackeligen Defensive befassen. Vor allem Torhüter David de Gea, sonst ein Ruhepol, patzte im ersten Spiel. Gerd Gottlob wird das Spiel für die ARD kommentieren, Wolff-Christoph Fuss sitzt für Sky am Mikrofon. (eisl)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.