Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für europäische Länder auf
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Augsburger Panther verpflichten Sturmtalent aus Frankfurt

AEV

03.04.2020

Augsburger Panther verpflichten Sturmtalent aus Frankfurt

Max Eisenmenger läuft in der kommenden Saison für die Augsburger Panther auf-.
Bild: PuckPix by Steph

Die Augsburger Panther haben einen hoffnungsvollen Angreifer verpflichtet. Der 21-jährige Max Eisenmenger spielt kommende Saison beim AEV.

Die Augsburger Panther haben den nächsten Spieler verpflichtet: Wie der DEL-Klub bekannt gab, wird der 21-jährige Stürmer Max Eisenmenger in der neuen Saison das Trikot mit der Nummer 41 der Augsburger tragen. Der Deutsch-Schwede lief in den vergangenen beiden Spielzeiten in der DEL 2 für die Frankfurt Lions auf.

Bei den Hessen weist Eisenmenger, der in Münster geboren wurde und seine komplette Jugendzeit in Schweden verbrachte, eine nicht nur für einen Nachwuchsspieler starke Statistik auf: In 109 Spielen verbuchte Eisenmenger 34 Tore und 31 Assists sowie einen Plus-Minus-Wert von +26.

Eine Klausel ermöglichte den Wechsel zu den Augsburger Panthern

Die Augsburger Panther dürften nicht die einzigen gewesen sein, die an einer Verpflichtung Eisenmengers interessiert gewesen sein dürften: Die FAZ bezeichnete den 21-Jährigen Anfang Januar als den "Umworbenen der Frankfurter Löwen" bezeichnet. Dass es mit dem Wechsel nach Augsburg geklappt hat, ist einer Ausstiegsklausel zu verdanken.

Augsburger Panther verpflichten Sturmtalent aus Frankfurt

Max Eisenmenger hat seinen Lebensmittelpunkt zusammen mit seiner Familie mittlerweile in Oberstdorf, seine Kindheit und Jugend verbrachte er allerdings in Schweden. In Skandinavien genoss der 1,92 Meter große und 88 Kilo schwere Linksschütze die Eishockeyausbildung bei Djurgårdens IF und Södertälje SK. Von der U16 bis zu U20 lief Eisenmenger in den schwedischen Nachwuchsligen auf.

Brady Lamb ist der Abwehrchef der Panther - und das schon seit 2014.
20 Bilder
Der bisherige AEV-Kader für die Saison 2020/21
Bild: Siegfried Kerpf

In der Saison 2016/17 bestritt Eisenmenger für die erste Mannschaft von Djurgårdens sogar zwei Partien in der Swedish Hockey League (SHL). Vor seinem Wechsel zurück nach Deutschland lief er 2017/18 für die University of Notre Dame in der US-amerikanischen NCAA auf.

Eisenmenger will bei den Augsburger Panthern einen Stammplatz

Max Eisenmenger wird in der Pressemitteilung des Vereins wie folgt zitiert: "Ich habe in den beiden vergangenen Jahren viel Spielpraxis in allen Situationen bei den Löwen sammeln und mich so optimal weiterentwickeln können. Nun möchte ich den nächsten Schritt in meiner Karriere gehen." Die Augsburger Panther seien dafür "der richtige Club", Ziel sei es, seinen Stammplatz zu erobern.

Panther-Coach Tray Tuomie, dessen eigenen Zukunft noch nicht geklärt ist, wird in der Stellungnahme des AEV wie folgt zitiert: "Max Eisenmenger hat in Frankfurt eine hervorragende Entwicklung genommen und trotz seines jungen Alters schon eine wichtige Rolle in einem sehr gut besetzten DEL2-Team ausgefüllt. Wir sind überzeugt, dass er ein sehr guter DEL-Stürmer werden kann."

Mit Max Eisenmenger, Marco Sternheimer, Niklas Länger und Dennis Miller haben die Augsburger Panther bereits vier U23-Spieler für die anstehende DEL-Saison unter Vertrag. Aktuell stehen damit 18 Spieler im Kader der Panther für die neue Saison unter Vertrag. Gespräche will der AEV noch mit Spielmacher Drew LeBlanc, Adam Payerl, Matt Fraser und Patrick McNeill führen. (eisl)

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren