Newsticker

Jeder zweite Deutsche würde sich gegen Corona impfen lassen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Das sind die Gewinner und Verlierer des Neuer-Deals

Das sind die Gewinner und Verlierer des Neuer-Deals

Das sind die Gewinner und Verlierer des Neuer-Deals
Kommentar Von Florian Eisele
21.05.2020

Der Nationaltorhüter hat seinen Vertrag beim FC Bayern bis 2023 verlängert. Das ist ein Signal für andere Spieler - für manche aber kein gutes.

In Zeiten, in denen auch viele europäische Top-Klubs die Folgen der Corona-Krise zu spüren bekommen, sendet der FC Bayern ein starkes Signal seiner wirtschaftlichen Kraft: Inmitten der Krise verlängert der deutsche Rekordmeister nacheinander die Verträge von mehreren Leistungsträgern und Trainer Hansi Flick. Zuletzt war Kapitän und Nationaltorhüter Manuel Neuer an der Reihe: Nach langem Hin und Her dehnte der Schlussmann seine Zusammenarbeit vorzeitig bis ins Jahr 2023 aus.

Kein anderer Top-Klub hat in diesen Tagen vergleichbare Fakten geschaffen. Vor allem der Neuer-Deal hat große Signalwirkung. Dass große Transfers unwahrscheinlicher sind als vor Corona, dürften auch andere Spieler wie Thiago und Alaba erkannt haben und bald ihre Unterschrift folgen lassen. Die aktuelle Situation spielt den Klubs, die ihre besten Spieler halten wollen, in die Karten.

Alexander Nübel ist bereits bei Schalke Reservist - dasselbe Schicksal droht ihm auch beim FC Bayern.
Bild: Guido Kirchner, dpa

Alexander Nübel ist der große Verlierer des Neuer-Deals

Der großen Verlierer des Neuer-Deals ist hingegen Alexander Nübel. Der hat einen Fünf-Jahres-Vertrag beim FC Bayern unterschrieben – und wird wohl mindestens die ersten drei Jahre auf der Bank verbringen. Bestenfalls. Das Problem Nübels, der aktuell schon bei Schalke Reservist ist: Auch die bisherige Nummer zwei der Bayern, Sven Ulreich, scheint nicht auf einen Wechsel zu drängen, so dass dem Talent sogar die Tribüne droht. Einen Wechsel des 23-Jährigen auf Leihbasis im Sommer hat der FC Bayern bereits ausgeschlossen. Das bedeutet: Frühestens im Sommer 2021 könnte sich der als großes Talent gehandelte Schlussmann zu einem anderen Verein verleihen lassen, um Spielpraxis zu sammeln.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren