1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. AEV-Coach Mike Stewart steht vor dem Abschied

Augsburger Panther

16.04.2019

AEV-Coach Mike Stewart steht vor dem Abschied

AEV-Trainer Mike Stewart zum Halbfinal-Aus der Panther und seiner eigenen Zukunft
Video: AZ

Bittere Pille für die AEV-Fans: Der 46-jährige Coach der Panther trainiert in der kommenden Saison offenbar einen Ligakonkurrenten.

Die Panther spielen die bisher die beste Saison seit der Vize-Meisterschaft in der Deutschen Eishockey-Liga 2010. Doch wahrscheinlich muss sich Hauptgesellschafter Lothar Sigl nach einem neuen Trainer umsehen.

Nach Informationen unserer Redaktion hat Mike Stewart einen Vertrag mit deutlich verbesserten Konditionen bei den Kölner Haien bereits unterschrieben. Den scheidenden Coach Dan Lacroix haben die Rheinländer soeben verabschiedet, ohne einen neuen Übungsleiter vorzustellen.

Bisher äußert sich der 46-jährige Kanadier nicht über seine sportliche Zukunft. Entsprechende Fragen blockt er immer wieder ab: "Kein Kommentar." In Köln hätte der aktuelle AEV-Coach einen deutlich höheren Spieleretat zur Verfügung. Als Verteidiger erarbeitete sich Mike Stewart den Spitznamen "Iron Mike".

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Seine Spielerkarriere verbrachte Mike Stewart vornehmlich in Österreich

Im Jahr 2000 wechselte der Abwehrspieler zuerst nach Frankfurt und dann für zwölf Jahre nach Villach. In Österreich startete er seine Trainerkarriere. Anschließend zog es Stewart mit Frau Tara, Sohn Mack und den Töchtern Avery und Bryn nach Bremerhaven, wo er den Zweitliga-Titel holte. Im Sommer 2015 wechselte er in die Deutsche Eishockey-Liga nach Augsburg. Panther-Boss Lothar Sigl hatte einen ehrgeizigen Coach mit guten Kontakten in Nordamerika gesucht. Stewart entpuppte sich als Glücksgriff.

EHC Red Bull Muenchen vs. Augsburger Panther, Playoffs, Halbfinale, Eishockey, DEL, 16.04.2019
32 Bilder
So haben die Panther-Fans ihr Team bei Spiel 7 in München angefeuert
Bild: Christian Kolbert

Bereits vor zwei Jahren führte er die Panther ins Viertelfinale, wo die Augsburger nach sieben Partien knapp an Nürnberg scheiterten. In dieser Saison baute der 46-Jährige mit einem für DEL-Verhältnisse kleinen Gesamt-Budget von knapp sechs Millionen Euro ein hungrige Mannschaft, die niemals aufgibt.

AEV-Verteidiger Brady Lamb zum Halbfinal-Aus und der Zukunft des Teams
Video: Florian Eisele

Bereits 17 Spieler des Erfolgsteams bleiben auch in der kommenden Saison in Augsburg, darunter Spielmacher Drew LeBlanc, Torjäger Matt White oder Verteidiger Brady Lamb. Aber der Trainer wechselt offenbar nach Köln.

Panther
22 Bilder
Das ist das Team der Augsburger Panther für die Saison 2019/20
Bild: Ulrich Wagner
Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

16.04.2019

Ist doch schon länger im Gespräch in Köln. https://www.express.de/sport/eishockey/koelner-haie/koelner-haie-kommt-mike-stewart-als--meister-killer---32346922

Permalink
Lesen Sie dazu auch
EHC Red Bull Muenchen vs. Augsburger Panther, Playoffs, Halbfinale, Eishockey, DEL, 16.04.2019
Augsburger Panther

Hans Detsch verlässt die Augsburger Panther in Richtung Ingolstadt

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden