1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Stimmen zu AEV-EHC: "Die ganze Serie war der Wahnsinn"

Augsburger Panther

17.04.2019

Stimmen zu AEV-EHC: "Die ganze Serie war der Wahnsinn"

AEV-Trainer Mike Stewart zum Halbfinal-Aus der Panther und seiner eigenen Zukunft
Video: AZ

Die Augsburger Panther liefern sich mit dem EHC München die längste Play-off-Serie aller Zeiten - am Ende setzt sich der Meister durch. Stimmen und Reaktionen zu Spiel 7.

Fast hätte es für die Augsburger Panther gegen München zur Sensation gereicht. Doch im siebten Spiel der Halbfinalserie der DEL-Play-offs war EHC München im entscheidenden Moment stärker - und gewann das Duell mit 2:0 (1:0, 1:0, 0:0).

Viele Eishockey-Fans aus ganz Deutschland drückten dem Underdog aus Augsburg die Daumen, der den Serienmeister aus München in der längsten Play-off-Serie aller Zeiten, insgesamt umfasste die Spielzeit inklusive Overtimes genau 504 Minuten und 46 Sekunden, streckenweise an seine Grenzen brachte. Das sind die Stimmen und Reaktionen zur außergewöhnlichen Serie und zu Spiel sieben.

Augsburger Panther gegen EHC München war "dramatische Halbfinalserie"

"Nach einer dramatischen Halbfinalserie zwischen dem EHC Red Bull München und den Augsburger Panthers stehen die beiden Finalisten fest: die Adler Mannheim fordern Meister München. Erst im ultimativen Showdown in Spiel 7 fiel gegen Augsburg die Entscheidung. Durch ein 2:0 in eigener Halle sicherten sich die Münchner in der längsten Playoff-Serie der DEL-Geschichte das zweite Finalticket." Sport1

AEV-Stürmer Daniel Schmölz war begeistert von der Stimmung, die die Augsburger Fans in den Play-offs verbreitet haben.

Posted by AEV kompakt - Alle Augsburger Panther News on Wednesday, 17 April 2019

"Der Titelverteidiger gewann mit 2:0 gegen die Augsburger Panther und entschied eine spannende Serie mit 4:3 für sich. [...] Mit insgesamt 504:46 Minuten sorgten die bayerischen Rivalen für die längste Playoff-Serie der DEL-Historie. Trost für Augsburg: Die Teilnahme an der Champions League im Herbst." Bild

"München und Augsburg duellierten sich, wie schon in den ersten sechs Duellen, mit höchster Intensität. Dabei war der Titelverteidiger tonangebend und deckte Panther-Goalie Olivier Roy mit Schüssen ein. Von Donnerstag an kommt es zum finalen Kräftemessen der zwei Top-Teams der Saison. Den Augsburgern blieb ein Happy End verwehrt, als Belohnung einer starken Saison steht aber die Teilnahme an der Champions League im Herbst." Tagesschau

AEV-Verteidiger Brady Lamb zum Halbfinal-Aus und der Zukunft des Teams
Video: Florian Eisele
 

"Das Spiel ist aus. Die Panther haben nochmal alles versucht, aber München war heute einfach zu stark. Das muss man anerkennen. Aber dennoch was für eine fantastische Saison unserer Panther Wir können aus [sic] alles Erreichte stolz sein." Augsburger Panther auf Twitter.

EHC Red Bull Muenchen vs. Augsburger Panther, Playoffs, Halbfinale, Eishockey, DEL, 16.04.2019
32 Bilder
So haben die Panther-Fans ihr Team bei Spiel 7 in München angefeuert
Bild: Christian Kolbert

EHC München: "Respekt an die Augsburger Panther für eine unglaubliche Serie"

"Mit dem Sieg über Augsburg gelingt München historisches… EHC Red Bull München steht zum vierten Mal in Folge im DEL-Finale." Magenta Sport

Der Augsburger Adam Payerl und Daryl Boyle vom EHC München liefern sich eine Auseinandersetzung - nicht die einzige der Halbfinalserie.
Bild: Matthias Balk, dpa

"Die ganze Serie war Wahnsinn. Die Spiele waren hart umkämpft, Augsburg hat es uns echt schwer gemacht. Ich glaube, wir hatten heute den größeren Willen", Danny aus den Birken, Torhüter EHC München bei Sport1.

"Danke und Respekt an die Augsburger Panther für eine unglaubliche Serie! Glückwunsch zu einer tollen Saison und zur CHL-Qualifikation! Wir sehen uns wieder..." EHC Red Bull München auf Twitter.

"Es hat nicht viel gefehlt. Klar ist jeder enttäuscht, aber in ein paar Tagen können wir mit erhobenen Köpfen rumlaufen. Wir haben etwas geschafft, was richtig cool war." Panther-Trainer Mike Stewart.

"Die Münchner bleiben elf Play-off-Serien in Folge unbesiegt. Doch an den Augsburger Brocken biss sich der haushohe Favorit beinahe die Zähne aus. Die Mannschaft begeisterte das Publikum weit über die Stadtgrenzen hinaus, weil sie mit Herz und Leidenschaft bis zur letzten Sekunde kämpfte." Augsburger Allgemeine. (AZ, dpa)

Lesen Sie dazu auch: AEV-Coach Mike Stewart steht vor dem Abschied und unseren

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

17.04.2019

Schaut doch mal bei AEV Instagram rein. Dieses Video sagt alles, Augsburg feiert seine Mannschaft im leeren Münchner Stadion als wären wir im Finale.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren