Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj kritisiert beschlossenen Preisdeckel für russisches Öl als zu hoch
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FCA-Podcast: Die nächste Klatsche: Wackelt beim FCA jetzt Stefan Reuter?

FCA-Podcast
25.10.2021

Die nächste Klatsche: Wackelt beim FCA jetzt Stefan Reuter?

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Podcast anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Podigee GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Gegen Mainz präsentiert sich der FC Augsburg desaströs. Im FCA-Podcast sprechen wir über die Gründe und mögliche personelle Folgen.

Zum Auftritt des FC Augsburg in Mainz passen mehrere Formulierungen: Klatsche. Desaster. Bankrotterklärung. Auf jeden Fall war es alles, nur nicht bundesligatauglich, was die Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl beim 1:4 in Mainz abgeliefert hat. In unserem FCA-Podcast "Viererkette" sprechen diesmal Marco Scheinhof und Florian Eisele über die Gründe für diese Pleite - und darüber, welche Konsequenzen diese haben könnte. Die kritischen Stimmen bezüglich des sportlichen Leiters Stefan Reuter werden immer lauter.

Denn nach fünf Trainer in fünf Jahren, wie FCA-Präsident Klaus Hofmann es auf der Jahreshauptversammlung des FC Augsburg anmahnte, machen sich nun Zweifel daran breit, ob es die nun bereits seit einigen Jahren anhaltende sportliche Dauermisere nun wirklich immer am jeweiligen Übungsleiter aufzuhängen ist. Zwar weist Markus Weinzierl seit seiner Rückkehr nach Augsburg eine sportlich überschaubare Erfolgsbilanz vor - aber mittlerweile sind erhebliche Zweifel daran angebracht, ob die Mannschaft wirklich Bundesliga-Niveau verkörpert.

Sportgeschäftsführer Stefan Reuter (links) und FCA-Präsident Klaus Hofmann.

Bei der Jahreshauptversammlung erwähnte Hofmann Reuter nicht

Und für die Zusammenstellung des Kaders ist eben der starke Mann im sportlichen Bereich zuständig - also Stefan Reuter. Dass Reuter bei FCA-Präsident Klaus Hofmann an Rückhalt eingebüßt hat, war aus dem Umfeld des Vereins immer wieder zu hören. Passend dazu: Bei der Mitgliederversammlung stellte sich Hofmann demonstrativ hinter Trainer Weinzierl - und erwähnte Reuter nicht.

Geändert muss mit einem Blick auf die bisherige Saisonbilanz des FCA dringend etwas: Mit nur fünf eigenen Tore stellt Augsburg die schlechteste Offensive und hat mit 18 Gegentoren die drittschlechteste Abwehr. Zudem ist der Verein auch bei anderen Parametern - etwa bei der Anzahl der Torchancen und deren Verwertung - im Tabellenkeller der Liga. Insgesamt gab es in neun Spielen bereits dreimal Niederlagen mit jeweils vier Gegentoren, dazu das 0:3 in Freiburg.

Wie Marco Scheinhof und Florian Eisele die Lage beim FC Augsburg einschätzen, warum in der Mainzer Mixed Zone zu sehen war, dass bei einigen Spielern die Nerven angekratzt waren und warum es im Song der Woche um einen Mainzer Spieler geht - das ist in der aktuellen Ausgabe der Viererkette zu hören.

Lesen Sie dazu auch

Hier finden Sie die Playlist zum FCA-Podcast "Viererkette".

Unsere Sportreporter reisen mit dem FC Augsburg quer durch die Republik, notfalls auch Europa und die ganze Welt, um über das Geschehen erzählen zu können. Im FCA-Podcast "Viererkette“ sprechen sie darüber. Eine neue Folge erscheint nach Spieltagen immer montags bis 18 Uhr.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

26.10.2021

Am Sonntag steht ein richtungsweisenden Derby gegen Stuttgart an und morgen ein mindestens genauso wichtiges Pokalduell beim VfL Bochum, den man vor dem baldigen BL-Duell in die Schranken weisen könnte, von den für uns sehr wichtigen Pokal-Einnahmen abgesehen. Daher für mich unverständlich, warum nicht am Sonntag, spätestens Montag, ein klares Zeichen mit der Freistellung von Herrn Reuter gesetzt wurde, der ja bereits schon so angezählt ist, das sowieso schon jegliche Autorität gegenüber der Mannschaft eingebüßt ist. Herr Hofmann soll nicht nur immer reden, sondern endlich handeln!

Nobby Die Stimme der Rosenau

25.10.2021

Stefan Reuter ist für die Zusammensetzung des Kaders verantwortlich. Diese Mannschaft ist schon länger Bundesligauntauglich.
Bisher hatten Sie immer Glück, dass eine Mannschaft in der Rückrunde vom Mittelfeld nach unten gerutscht ist. Einmal ist das Glück
aufgebraucht.

25.10.2021

Der FCA ist halt ein schwäbischer Schnäppchenjäger auf dem Transfermarkt. Da kann man Glück haben, dass man mal was sieht was andere bei einem Spieler übersehen haben und dieser ist dann eine Bereicherung für das Team ist. Aber genauso gut kann man selbst was übersehen und das ist dem FCA in der jüngeren Vergangenheit des öfteren passiert. In Summe hätte man sich dann für das Geld anderswo Leistungsträger holen können, wäre wahrscheinlich sinnvoller gewesen und wenn man schon die Schnäppchenjäger Strategie fährt, sollte man wenigstens ein paar Leistungsträger und alte Hasen im Team haben welche die Jungs dann in die Spur bringen. Daniel Baier so abzuservieren hat dann auch deutlich gezeigt, dass das beim Sportvorstand nicht verstanden worden ist.