Newsticker
Verwaltungsgerichtshof kippt vorläufig 2G-Regel im Einzelhandel, Staatsregierung setzt das Urteil um
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern München: Weitere Coronafälle beim Rekordmeister - auch Hernández infiziert

Bundesliga
03.01.2022

Weitere Coronafälle beim FC Bayern München

Dürften im Gegensatz zu manchen Teamkollegen am Montag wieder trainieren: Leon Goretzka (l) und Serge Gnabry vom FC Bayern München.
Foto: Peter Kneffel, dpa

Nachdem bereits mehrere Spieler und ein Co-Trainer des FC Bayern München positiv auf das Coronavirus getestet wurden, vermeldete der Rekordmeister am Montag weitere Fälle.

Der FC Bayern München hat am Montag zwei weitere Coronafälle im Team gemeldet. Laut einer Pressemitteilung des Rekordmeisters aus München wurden die beiden Franzosen Lucas Hernández und Tanguy Nianzou positiv auf das Coronavirus getestet. Hernández habe sich während des Weihnachtsurlaubs auf den Malediven infiziert, genau wie Kapitän Manuel Neuer, dessen Infektion bereits an Neujahr bekannt wurde. Beiden Franzosen gehe es gut, vermeldete der Verein.  Beim deutschen Nationalspieler Leroy Sané und den Abwehrkräften Dayot Upamecano und Josip Stanisic sei "die Diagnostik noch nicht abgeschlossen". Stanisic war bereits im November 2021 positiv auf das Coronavirus gestestet worden.

Video: SID

Am Samstag waren bereits die Infektionen bei den Spielern Manuel Neuer, Kingsley Coman (in Dubai infiziert), Corentin Tolisso (in Frankreich angesteckt), Omar Richards und Co-Trainer Dino Toppmöller bekannt gegeben worden. Am Montagmorgen waren alle Spieler und Betreuer nochmals PCR-getestet worden. Für Kapitän Manuel Neuer wird Torwart Sven Ulreich im Tor stehen, der sein letztes Bundesligaspiel vorletztes Jahr am 20. Juni 2020 bestritt.

FC Bayern: Kimmich wieder zurück auf dem Trainingsplatz

Der FC Bayern München wollte eigentlich bereits am Montag mit dem Training für die Rückrunde der Bundesliga beginnen, verschob den Traningsauftakt wegen der Coronafälle aber auf Dienstag. Bei der ersten nicht-öffentlichen Übungseinheit war Nationalspieler Joshua Kimmich nach seiner Corona-Erkrankung und anschließenden Problemen mit der Lunge wieder dabei.

Die Bayern eröffnen die Bundesliga-Rückrunde am kommenden Freitag mit einem Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.