Newsticker

"Der Winter wird schwer": Merkel verteidigt massive Kontaktbeschränkungen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Bayern
  4. Kommt nach Lewandowski und Götze der nächste BVB-Star?

FC Bayern

28.04.2015

Kommt nach Lewandowski und Götze der nächste BVB-Star?

Der FC Bayern München soll Interesse an einer Verpflichtung von Ilkay Gündogan haben.
Bild: Federico Gambarini (dpa)

Laut eines Medienberichts soll der FC Bayern nach Mario Götze und Robert Lewandowski an der nächsten Verpflichtung eines Stars von Borussia Dortmund interessiert sein.

Mario Götze wechselte 2013 für rund 35 Millionen von Dortmund nach München. Ein Jahr später folgte ihm Robert Lewandowski ablösefrei. Wie die Bild berichtet, sollen die Münchner nun erneut an der Verpflichtung eines Borussen interessiert sein.

Objekt der Begierde sei Ilkay Gündogan. Der Vertrag des Nationalspielers läuft 2016 aus. Bisher hat es der 24-Jährige abgelehnt, seinen Kontrakt bei den Borussen zu verlängern. Die Dortmunder wollen ihn aber keinesfalls nach der kommenden Saison ablösefrei ziehen lassen. Somit ergibt sich in der kommenden Sommerpause letztmals die Möglichkeit, ihn teuer zu verkaufen. Bislang galt Manchester United als Hauptinteressent an Gündogang.

Doch wie die Bild schreibt, ist nun auch der FC Bayern in den Poker um ihn eingestiegen. Die Ablösesummer für ihn soll bei rund 30 Millionen liegen. Dem Bericht zufolge haben die Münchner bereits Kontakt mit den Vertretern Gündogans aufgenommen.

Auf den ersten Blick scheint eine Verpflichtung des Mittelfeldspielers allerdings wenig sinnvoll. Schon jetzt herrscht im zentralen Bereich der Münchner mit Schweinsteiger, Thiago, Lahm, Alonso und Martinez ein Überangebot. Zudem kehrt wohl Pierre-Emile Höjbjerg vom FC Augsburg zurück.

Allerdings laufen die Verträge von Schweinsteiger und Alonso nach der kommenden Saison aus. Möglich, dass die Bayern Gündogan als Nachfolger aufbauen wollen. Brisant: Heute treffen die Bayern im Halbfinale des DFB-Pokals auf Borussia Dortmund. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren