Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
EU-Kommission ruft zu Laptop-Spenden für die Ukraine auf
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball
  4. FC Ingolstadt
  5. FC Ingolstadt: Stammspieler im dritten Anlauf

FC Ingolstadt
19.10.2017

Stammspieler im dritten Anlauf

Darf endlich jubeln: Thomas Pledl (vorne) erzielte gegen den SV Darmstadt sein erstes Saisontor. Hauke Wahl freut sich mit ihm. Heute Abend empfängt der FC Ingolstadt den 1. FC Heidenheim.
Foto: Roland Geier

Thomas Pledl musste den FC Ingolstadt verlassen, um im Profibereich Spielpraxis zu sammeln. Doch auch nach seiner Rückkehr läuft es zunächst nicht. Erst der Trainerwechsel bringt ihn voran. Heute Heimspiel gegen Heidenheim.

Dass Thomas Pledl bei Stefan Leitl eine hohe Wertschätzung genießt, ist dessen Worten leicht zu nehmen. Kurz und prägnant zählt der Trainer des FC Ingolstadt die Stärken seines Schützlings auf. „Er ist unheimlich laufstark, sehr schnell, kann Eins-gegen-Eins-Situationen lösen, schießt gute Standards und ist ein Teamplayer.“

Nicht nur dieser Lobeshymne ist zu entnehmen, dass sich der Status von Pledl beim FC Ingolstadt seit Leitls Amtsantritt deutlich verbessert hat. Im ersten Spiel unter dessen Regie (1:0 in Fürth) noch eingewechselt, stand Pledl in den folgenden sieben Begegnungen stets in der Startelf der Schanzer und wusste durchaus zu überzeugen. Der 23-Jährige scheint sich durchgesetzt zu haben. Im dritten Anlauf.

Pledl wechselte einst in der Winterpause der Aufstiegssaison 2014/15 aus Fürth zum FC Ingolstadt, erwies sich als gute Ergänzung und kam in elf von 15 Spielen zum Einsatz. Doch der Traum Bundesliga verwirklichte sich für Pledl nach dem Aufstieg nicht. So stand er lediglich einmal im Profikader, wurde stattdessen in der 2. Mannschaft in der Regionalliga eingesetzt. „Natürlich tat das weh“, sagt Pledl rückblickend, „vor allem, wenn man mit der Aussicht geholt wird, Bundesliga zu spielen.“

Statt gegen Bayern München oder Borussia Dortmund auf der großen Bühne aufzulaufen, spielte Pledl vor wenigen Hundert Zuschauern gegen Gegner wie den TSV Rain oder FV Illertissen. Pledls Trainer in der Ingolstädter Reserve war zu jener Zeit sein jetziger bei den Profis. Leitl erinnert sich: „Wir haben ein offenes Gespräch geführt. Thomas hat die Situation gut gemeistert, sich Fitness geholt und Spielpraxis gesammelt.“ Auch Pledl spricht von einem Lerneffekt für einen jungen Spieler, wenn er an dieses für ihn so enttäuschende Halbjahr zurückdenkt. Dennoch gab es für Pledl bei den Profis unter Ralph Hasenhüttl keine Zukunft mehr. „Ich wollte mich unbedingt ausleihen lassen, um Spielpraxis in einer höheren Liga zu sammeln.“ Den anschließenden Wechsel zum SV Sandhausen bezeichnet Pledl daher als „logischen Schritt“. Dort etablierte er sich im Unterhaus, kam in der vergangenen Saison in 32 Spielen zum Einsatz. Einmal fehlte er verletzt, einmal gesperrt.

Mit dem neu gesammelten Selbstvertrauen und hohen Ansprüchen kehrte Pledl schließlich vor der laufenden Spielzeit nach Ingolstadt zurück. Seine Erwartungen wurden aber enttäuscht. An den ersten drei Spieltagen unter Maik Walpurgis spielte er keine Minute, fehlte zweimal gänzlich im Kader. Walpurgis betonte gar öffentlich, in seinem System gebe es Pledls Idealposition überhaupt nicht. „Das war natürlich nicht zufriedenstellend“, sagt Pledl. „Dann kam der Trainerwechsel und ich habe meine Chance genutzt.“ Inzwischen zählt der Offensivspieler zu den auffälligsten Akteuren, erzielte beim 3:0 gegen den SV Darmstadt sein erstes Saisontor.

Am heutigen Freitag (18.30 Uhr) können die Schanzer und Pledl mit einem Heimsieg gegen den 1. FC Heidenheim einen weiteren Schritt machen, um die unteren Tabellenregionen zu verlassen. Verzichten muss der FCI dabei lediglich auf Tobias Schröck, ansonsten sind alle Mann an Bord. Auf das richtungsweisende Heimspiel angesprochen, äußerte sich Stefan Leitl ähnlich kurz wie auf die Frage nach Thomas Pledl: „Heimspiel. Freitagabend. Wir wollen gewinnen. Punkt.“

Mögliche Aufstellung Nyland – Levels, Matip, Wahl, Gaus – Träsch, Morales, Christiansen – Kittel, Pledl – Kutschke (Lezcano)

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Karte von Google Maps anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Google Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.