Newsticker
Dänemark verzichtet auf Corona-Impfstoff von Astrazeneca
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Motorsport
  4. Corona-Krise: Formel E sagt Rennen in Paris ab

Motorsport

28.01.2021

Corona-Krise: Formel E sagt Rennen in Paris ab

Die Formel E musste das Rennen in Paris absagen.
Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Die Corona-Pandemie macht auch der Rennserie Formel E einen Strich durch die Rechnung. Das für April geplante Rennen in Paris muss verschoben werden.

Die Formel E muss wegen der Corona-Pandemie den in Paris geplanten ePrix in dieser Saison streichen. Das Rennen in Frankreichs Hauptstadt hätte ursprünglich Ende April stattfinden sollen, es soll nun 2021/22 nachgeholt werden.

Wie die vollelektrische Rennserie weiter mitteilte, müssen zudem die Rennen in Sanya (China) und Seoul (Südkorea) verschoben werden. Im Frühling soll es Informationen geben, wann die beiden Events ausgetragen werden und wie der künftige Kalender aussieht.

Nach der Verschiebung des Auftakts in San de Chile auf den 5. und 6. Juni will die Formel E mit den beiden ePrix in Diriyah (Saudi-Arabien) am 26. und 27. Februar in ihre siebte Saison starten. Anschließend sind vorerst Etappen in Rom (10. April), Valencia (24. April), Monaco (8. Mai) und Marrakesch (22. Mai) angesetzt. (dpa)

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren