Newsticker
Erster Prozess: 21-jähriger Russe wegen Kriegsverbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt
  1. Startseite
  2. Wertingen
  3. Burgmarkt: Bocksberg im Ausnahmezustand

Burgmarkt
24.06.2013

Bocksberg im Ausnahmezustand

Zwischen Blumen für den Garten und handgefertigten Dekorationen bummelten Tausende von Besuchern auf dem Bocksberger Burgmarkt (Bild oben). Die Kinder hatten auf der Hüpfburg aus Stroh viel Spaß (unten links), während viele auf das Sonnwendfeuer warteten, bei dem am Samstagabend die Hexe verbrannt wurde.
3 Bilder
Zwischen Blumen für den Garten und handgefertigten Dekorationen bummelten Tausende von Besuchern auf dem Bocksberger Burgmarkt (Bild oben). Die Kinder hatten auf der Hüpfburg aus Stroh viel Spaß (unten links), während viele auf das Sonnwendfeuer warteten, bei dem am Samstagabend die Hexe verbrannt wurde.

Handgefertigte Dekorationen, Pflanzen und ein vielfältiges kulinarisches Angebot

Bocksberg Es scheint, als ob beim Burgmarkt alle Bocksberger samt den Ortsteilen Hinterbuch, Kaag und Modelshausen auf den Beinen waren – der Ort war im Ausnahmezustand. Die Helfer und Helferinnen aus dem Ortsteil von Laugna hatten alle Hände voll zu tun, Tausende von Gästen zu versorgen. Samstag und Sonntag strömten diese den Berg hinauf und viele machten es sich nach dem Bummel durch die Marktstände auf dem Festplatz gemütlich.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.