Newsticker
Corona: Zahl der insgesamt gemeldeten Infektionen in Deutschland übersteigt drei Millionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Wertingen)
  3. Die Denzel-Kapelle hat nun eine eigene Adresse

Buttenwiesen

27.01.2021

Die Denzel-Kapelle hat nun eine eigene Adresse

Die Denzel-Kapelle bei Oberthürheim hat jetzt eine eigene Anschrift: Ulrich-von-Thürheim-Straße 111.
Foto: Brigitte Bunk

Plus In Buttenwiesen werden Themen künftig online „vorberaten“. Außerdem erfahren die Zuhörer, dass sich ein neuer Zahnarzt in der Kommune ansiedelt

Keine halbe Stunde, dann war der öffentliche Teil der Gemeinderatssitzung Buttenwiesen schon vorbei. Um sicherzustellen, dass die Luftqualität passt im Zehentstadel in Pfaffenhofen, waren am Montagabend zwei Filtergeräte und ein CO2-Messgerät im Einsatz, ausgeliehen von der Schule. Doch künftig soll die Zeit des gemeinsamen Aufenthalts in einem Raum noch mehr gestrafft werden, wie Bürgermeister Hans Kaltner den Räten angesichts der notwendigen Corona-Schutzmaßnahmen erklärte: „Wir dürfen die Tagesordnungspunkte künftig online vorbesprechen. Dann kommen wir nur noch zum Abstimmen zusammen.“ Auch in diesem Fall sei gewährleistet, dass die entsprechenden Punkte öffentlich behandelt werden.

Das erste Thema an diesem Abend: nicht öffentlich besprochene Tagesordnungspunkte von vorigen Sitzungen, bei denen die Gründe der Geheimhaltung weggefallen sind.

Multifunktionsgebäude beim Lauterbacher Freibad wird saniert

Unter anderem hatte der Rat Ende November den Grundsatzbeschluss gefasst, dass das Multifunktionsgebäude beim Freibad Lauterbach saniert wird. Außerdem gewährt die Gemeinde Buttenwiesen aus Gründen der Gleichberechtigung auch den Anwohnern in Oberthürheim und Buttenwiesen einen Zuschuss von 50 Prozent auf den Anteil, den sie an die LEW für den Abbau der Dachständer in Rechnung gestellt bekommen, 1500 Euro.

Die Denzel-Kapelle bei Oberthürheim bekommt eine eigene Adresse und zwar: Ulrich-von-Thürheim-Straße 111. Die Straße vom Ortsausgang bis zur Kapelle heißt also künftig genauso wie die Oberthürheimer Ortsdurchfahrt und das Stück bis zur Einmündung in die Unterthürheimer Burgstraße.

In der Sitzung am 14. Dezember wurde der Grundstückspreis für das Baugebiet „Im Dettelfeld – Am Apfelgarten“ beschlossen: 148 Euro pro Quadratmeter. So konnten die Kaufverträge mit den Grundstücksinteressenten abgeschlossen werden.

Bauplätze in Pfaffenhofen konnten Bewerbern angeboten werden

Auch die Bauplätze im Pfaffenhofener Baugebiet „Bürgermeister-Geißler-Straße“ konnten den Bewerbern zum Kauf angeboten werden, falls die nicht mehr interessiert sind, den Ersatzbewerbern. Hier wurde der Preis noch nicht festgelegt, doch er wird von der Größenordnung her mit denen anderer Kommunen vergleichbar sein. Ende März kann voraussichtlich mit der Erschließung begonnen werden, ebenso wie im Baugebiet Holzberg in Wortelstetten, teilte Kaltner später beim Tagesordnungspunkt Informationen mit.

Nicht nur die jährlich stattfindende dreiprozentige Steigerung der Gebühren wirkte sich auf die Abrechnung der verlängerten Mittagsbetreuung an der Ulrich-von-Thürheim-Grundschule Pfaffenhofen zu Beginn des Schuljahres 2020/2021 aus, sondern auch der Abrechnungsmodus. Die Gebühr wird nicht mehr anhand der gebuchten Betreuungszeit pro Woche erhoben, sondern anhand von monatlichen Gebühren, gestaffelt nach Buchungstagen. „Dadurch wird die Verwaltung erheblich entlastet“, erklärte Bürgermeister Kaltner.

Gebühr an Pfaffenhofener Grundschule nun monatlich

Für die kurze Mittagsbetreuung bis 13 Uhr werden für die erste und zweite Klasse monatlich 30 Euro berechnet, für Kinder der Jahrgangsstufen drei und vier 15 Euro. Für die verlängerte Mittagsbetreuung werden bei ein bis drei Stunden 88,90 Euro monatlich fällig, für Geschwisterkinder reduziert sich der Betrag um 25 Prozent auf 66,70 Euro. Der höchste Satz, bei acht bis neun Stunden, liegt bei 143,30 Euro (107,50 Euro).

Auch über Bauanträge, die bereits an das Landratsamt weitergeleitet wurden, weil kein Gemeinderatsbeschluss nötig war, informierte Bürgermeister Kaltner. Einer davon betrifft das kleine Gebäude auf dem künftigen Dorfplatz in Oberthürheim, der im Rahmen der Dorferneuerung geplant ist. Beim Neubau eines Mehrfamilienhauses mit fünf Wohneinheiten in Wortelstetten merkte Kaltner an, dass keine Unterschriften der Nachbarn vorliegen. Ratsmitglied Karl-Heinz Rathgeb, selbst Nachbar, meinte dazu, dass ihrer Meinung nach das Gebäude zu groß sei. Kaltner entgegnete jedoch, dass die Genehmigung erteilt werde, wenn keine baurechtlichen Gründe dagegensprechen.

Neue Zahnarztpraxis in Frauenstetten

Am Mühlanger in Frauenstetten wird eine neue Zahnarztpraxis entstehen. „Die Verträge sind unterschrieben, im September soll sie eingerichtet werden“, erklärte Kaltner dazu.

Bezüglich der Bauvoranfrage für den Neubau des neuen Hochbehälters in Oberthürheim teilte das Landratsamt der Gemeinde mit, dass das Vorhaben privilegiert ist, weil es sich um eine bauliche Anlage für die öffentliche Wasserversorgung handelt. „Wenn zeitnah begonnen wird, könnte er Ende 2021 fertig werden“, hofft Kaltner.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren