Newsticker
Geberkonferenz verspricht 1,5 Milliarden Euro für Ukraine-Unterstützung
  1. Startseite
  2. Wirtschaft
  3. Arbeitsmarkt: Immer mehr Flüchtlinge arbeiten - aber haben die Jobs auch Zukunft?

Arbeitsmarkt
31.08.2019

Immer mehr Flüchtlinge arbeiten - aber haben die Jobs auch Zukunft?

70 Prozent der Flüchtlinge, die im Freistaat eine Arbeit gefunden haben, kommen in nur fünf Branchen unter.
Foto: Sven Hoppe, dpa (Symbolbild)

Plus Die Zahl der Flüchtlinge, die arbeiten, ist gestiegen. Für den bayerischen Innenminister ein Grund zur Freude. Doch es lohnt, die Zahlen genauer zu betrachten.

Etwas mehr als eine Woche ist es her, da hat der bayerische Innenminister Joachim Herrmann den Freistaat mal wieder gelobt. Bayern sei vorbildlich, waren seine Worte. Worum es diesmal ging? Um die Integration von Flüchtlingen auf dem Arbeitsmarkt. Tatsächlich ist das ein Erfolg: 54.900 Menschen aus den acht wichtigsten Herkunftsländern – also Afghanistan, Eritrea, Irak, Iran, Nigeria, Pakistan, Somalia, Syrienhaben inzwischen eine Anstellung im Freistaat gefunden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.