1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Ein Sex-Shop und eine Schießstätte in Ex-Disco

Dasing

27.11.2014

Ein Sex-Shop und eine Schießstätte in Ex-Disco

Ein Sex-Shop und eine Schießstätte sollen möglicherweise in einer früheren Disco in Dasing entstehen. Ein entsprechender Bauantrag weckt schlimme Erinnerungen.
Bild: Symbolfoto:

Im Dasinger Bauausschuss stehen zwei umstrittene Themen an. Ein Antrag weckt Erinnerungen an einen schrecklichen Mord

Dasing Mal genehmigt der Bauausschuss eine neue Garage, mal eine Doppelhaushälfte. Die Sitzungen sind häufig wenig aufregend, doch am Donnerstagabend müssen sich die Dasinger Lokalpolitiker mit zwei heißen Eisen auseinandersetzen.

Zunächst geht es um den Antrag für die Errichtung eines Erotik-Ladens mit Kabinen und Bühne für Shows in der Messerschmittstraße. Diesen lehnte der Gemeinderat 2007 aus Jugendschutz-Gründen einstimmig ab. Das Landratsamt in Aichach stimmte jedoch 2008 zu, verwirklicht wurde das Projekt aber nicht. Da die Genehmigung bald ausläuft, will der Unternehmer diese verlängern lassen.

Bürgermeister Erich Nagl (Freie Wähler) findet so ein Geschäft zwar im ländlichen Dasing seltsam, sieht aber keine großen Probleme. Die Betreiber müssen den Jugendschutz beachten. In einer Gemeinde in Österreich, die ähnlich groß wie Dasing ist, hat er es persönlich erlebt, dass der Aufschrei wegen eines Sex-Shops zunächst groß war. Als der Sex-Shop dann da war, gab es letztlich keine Probleme.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Es sei auch gut möglich, dass der Unternehmer den Erotik-Laden jetzt noch gar nicht einrichten will, sondern nur die Genehmigung für später reserviert.

Dritter Bürgermeister Markus Waschka (CSU) lehnt den Laden komplett ab: „Wir brauchen keinen Erotik-Laden in Dasing.“ Sowohl Nagl als auch Waschka sind sich jedoch einig, dass die Gemeinde dagegen nicht viel tun kann. Der Bebauungsplan für die Gegend erlaubt Vergnügungsstätten, eine Spielothek hat sich dort bereits angesiedelt. Sex-Shops fallen in die Kategorie Vergnügungsstätte. Somit würde das Landratsamt den Erotik-Laden letztlich genehmigen, auch gegen den Beschluss der Gemeinde Dasing.

Ähnlich schlecht sehen Nagl und Waschka die Möglichkeiten der Gemeinde beim zweiten kontroversen Thema, dem Antrag für eine sogenannte Laser-Tag-Sportstätte. Laser-Tag ist eine Sportart, bei der die Gegner mit harmlosen Infrarotkanonen aufeinander schießen. Sensoren, welche die Teilnehmer tragen, registrieren die Treffer.

Ein norddeutsches Unternehmen will eine solche Sportstätte in einer ehemaligen Disko einrichten, vor deren Eingang 1993 ein Mädchen mit einem Gewehr erschossen wurde. Auswärtige Disko-Besitzer wollten mit dem Mord dem konkurrierenden Lokal in Dasing schaden. „Ich bin kein Fan von Laser-Tag. Und an diesem Ort ist das sehr makaber“, sagt Waschka zu den Plänen um die neue Nutzung der Disko.

Zwar hat Nagl nichts gegen die Sportart an sich, an diesem Ort findet er ihn aber auch pietätslos. Eine Möglichkeit bleibt vielleicht, um den Laser-Tag-Betrieb zu verhindern. Laut Nagl ist es gut möglich, dass das Unternehmen aus Norddeutschland gar nichts vom Mord an jenem Ort weiß. Vielleicht kann die Gemeinde in informellen Gesprächen die Firma überzeugen, dort keine Laser-Tag-Stätte zu errichten. (lado)

Termin Die Bauausschusssitzung findet am Donnerstag, 27. November, um 19.30 Uhr im Sitzungssaal der Gemeinde in der Kirchstraße in Dasing statt.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20_DSC9509.tif
Ausstellung

JVA Aichach: Knast und Kunst harmonieren

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket