1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Wer wird AN-Sportler des Monats Februar?

Aichach-Friedberg

20.03.2019

Wer wird AN-Sportler des Monats Februar?

Wer wird AN-Sportler des Monats Februar? Sie haben die Wahl zwischen Luftgewehrschütze Tobias Baumeister (links), Tischtennisspielerin Jasmin Welzel (Mitte) und Skifahrerin Isabel Wiedholz. Stimmen Sie für Ihren Favoriten ab.
4 Bilder
Wer wird AN-Sportler des Monats Februar? Sie haben die Wahl zwischen Luftgewehrschütze Tobias Baumeister (links), Tischtennisspielerin Jasmin Welzel (Mitte) und Skifahrerin Isabel Wiedholz. Stimmen Sie für Ihren Favoriten ab.

Die Aichacher Nachrichten suchen die besten Athleten der Region. Zur Wahl stehen für Februar ein Schütze, eine Tischtennisspielerin und eine Skifahrerin.

Besondere Leistungen müssen gewürdigt werden. Deshalb begeben sich die Aichacher Nachrichtenauch im Jahr 2019 wieder in regelmäßigen Abständen auf die Suche nach dem AN-Sportler des Monats. Sie können bestimmen, wer ganz oben steht.

Wir unterbreiten Ihnen drei Vorschläge von Sportlern, die aus der Sicht der Redaktion in den vergangenen Wochen Außergewöhnliches geleistet haben. Im Internet, per Telefon oder SMS können Sie abstimmen. Am Ende des Jahres wird aus den Monatssiegern der AN-Sportler des Jahres gewählt. Im Januar siegte Fußballerspielerin Annabell Aumann (TSV Hollenbach).

Auch im Februar stehen drei lokale Sportasse in den Startlöchern. Zur Wahl stehen für den Februar: Luftgewehrschütze Tobias Baumeister, der mit den Gemütlichkeitsschützen aus Todtenweis den zweiten Meistertitel in Folge feierte, Tischtennisspielerin Jasmin Welzel, die beim TSV Kühbach im Einzel und mit der Mannschaft für Furore sorgt und Skifahrerin Isabel Wiedholz, die sowohl bei den Stadt- als auch bei den Kreismeisterschaften im Trikot der Aichacher Grubetfreunde schnell unterwegs war.

Wer wird AN-Sportler des Monats Februar?
Tobias Baumeister (Zweiter von links) schaffte mit Todtenweis den Aufstieg.
Bild: Markus Kein

Treffsicher: Luftgewehrschütze Tobias Baumeister

Im Aufwind befinden sich derzeit die Luftgewehrschützen von Gemütlichkeit Todtenweis. In der Bezirksliga gelang der ersten Mannschaft die zweite Meisterschaft in Folge. Maßgeblichen Anteil daran hat Tobias Baumeister. Mit durchschnittlich 389 Ringen ist der 37-Jährige zweitbester Schütze der gesamten Liga und ein Punktegarant für seinen Verein. Sein bestes Ergebnis waren 393 Ringen. Der Immobilienverwalter, der mittlerweile in Affing wohnt, räumte zusätzlich auch bei den Gaumeisterschaften ab und sicherte sich den Titel. „In dieser Saison lief es wirklich rund für mich und das Team. Wir haben hart trainiert und am Stand unsere Topleistungen abrufen können“, so Baumeister, der früher auch mit der Armbrust aktiv war und erst vor vier Jahren wieder nach einer Pause ins Luftgewehrteam zurückgekehrt ist.

Angriffslustig: Tischtennisspielerin Jasmin Welzel

Jasmin Welzel vom TSV Kühbach wurde Dritte beim Bezirksranglistenturnier.
Bild: Alois Durner

Rund läuft es derzeit bei Tischtennisspielerin Jasmin Welzel vom TSV Kühbach. Die 14-Jährige war im Februar sowohl mit der Kühbacher Mädchenmannschaft als auch im Einzel erfolgreich. Beim Final-Four-Pokalfinale holte die Unterbernbacherin den entscheidenden Punkt beim 4:3-Erfolg im Finale gegen Aichach. Die Kühbacherinnen dürfen sich nun Bezirkspokalmeister nennen. Beim Bezirksranglistenturnier in Königsbrunn war die Neuntklässlerin, die das Aichacher Deutschherren Gymnasium besucht, zwar auf sich allein gestellt, aber genauso erfolgreich. Sieben Siege und zwei Niederlagen bedeuteten Platz drei. Vater Günter spielt beim TSV Kühbach in der dritten Mannschaft. Er kennt die Stärken seiner Tochter: „Sie verfügt über ein sehr schönes Angriffsspiel und ist sehr variabel. Außerdem hat sie einen wirklich guten Aufschlag.“

Schwungvoll: Skifahrerin Isabel Wiedholz

Platz eins und zwei – diese Bilanz hat Skifahrerin Isabel Wiedholz im Februar vorzuweisen. Bei den Aichacher Stadtmeisterschaften siegte die 17-Jährige, die für die Grubetfreunde startet, in der Frauenkonkurrenz. Bei den Kreismeisterschaften fuhr sie die zweitbeste Zeit aller Teilnehmerinnen. „Da war ich im ersten Durchgang nicht so gut“, erinnert sich die Inchenhofenerin, die aktuell eine Ausbildung zur Automobilkauffrau in München macht. Im nächsten Jahr sollen dann aber möglichst beide Titel her: „Kreismeisterin ist schon so ein Traum von mir. Das wäre schon toll.“ Das Zeug dazu hat die 17-Jährige, findet Birgit Rümmelein vom Skiclub Aichach, die die Kreistitelkämpfe organisiert: „Sie ist sehr fleißig und arbeitet hart an sich. In den vergangenen Jahren hat sie einen enormen Sprung gemacht. Isabel hätte es verdient.“

 Nachwuchsläuferin und amtierende Aichacher Stadtmeisterin Isabel Wiedholz.
Bild: Reinhold Rummel

So stimmen Sie ab

Sie entscheiden, wer AN-Sportler des

Monats Februar wird. Die Abstimmung läuft bis Donnerstag, 28. März, 12 Uhr. Sie können per Telefon, SMS und im Internet abstimmen. Alle drei Methoden werden unabhängig voneinander ausgewertet, danach werden die drei Einzelergebnisse zusammengezählt. So soll ein möglicher Betrug erschwert werden.

So können Sie abstimmen

Telefon

Sie können Ihre Stimme abgeben unter der Nummer:

01375/808054-01 für Baumeister

01375/808054-02 für Welzel

01375/808054-03 für Wiedholz

Ein Anruf kostet 14 Cent aus dem Festnetz der Deutschen Telekom.

(Abweichende Gebühren bei Anrufen vom Mobiltelefon sind dabei möglich.)

SMS

Oder Sie schicken uns eine SMS mit folgendem Inhalt:

Zeitung AN 01 für Baumeister

Zeitung AN 02 für Welzel

Zeitung AN 03 für Wiedholz

- jeweils an die Nummer 4 20 20.

Der SMS-Versand erfolgt zu Ihren regulären SMS-Tarifen.

Internet

Sie können Ihre Stimmen auch im Internet abgeben. Das Vorschaubild anklicken, dann das Foto des von Ihnen ausgesuchten Sportlers auswählen. Die kurzen Anweisungen befolgen und auf„ Abstimmen“ klicken. Den Zwischenstand der Online-Abstimmung finden Sie ebenfalls auf unserer Seite.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren