Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA

Fußball

26.06.2017

Hollenbach ohne Tor

Alex Greifenegger

Trotzdem ist man beim TSV nach dem ersten Test in Sulzemoos zufrieden.

Ergebnistechnisch verlief der Testspielauftakt des Bezirksligisten TSV Hollenbach nicht nach Plan. Mit der Leistung beim ersten Test beim SV Sulzemoos (Landkreis Dachau) kann das Team um Spielertrainer Christian Adrianowytsch aber durchaus zufrieden sein. 2:0 hieß es am Ende für den Bezirksligisten aus Oberbayern.

In Halbzeit eins hatten die Gastgeber mehr vom Spiel und gingen mit 2:0 in Führung. Auch der TSV Hollenbach hatte Chancen, konnte diese aber nicht nutzen. In der zweiten Halbzeit drehte sich dann das Bild immer mehr. Die Elf vom Krebsbach übernahm mehr und mehr das Kommando und erspielte sich zahlreiche Chancen. Nur der Ball wollte eben nicht ins Tor. Die Enttäuschung hielt sich nach dem ersten Test in Grenzen. Andreas Fehrer, Schiedsrichter beim TSV, sah viele positive Ansätze: „Die vielen jungen Spieler haben sich sehr gut integriert. Es war ein sehr guter Test und ein ordentliches Spiel“, so Fehrer, der bei fast jedem Spiel dabei ist. „Für den ersten Test war das schon ganz gut. Wir haben ja noch ein bisschen Zeit.“

Von den Neuzugängen standen Stürmer Werner Meyer (TSV Rehling) und Abwehrspieler Alexander Greifenegger (A-Junioren TSV Aindling) in der Startelf. Zur zweiten Halbzeit wechselte Adrianowytsch durch. Acht Neue, darunter auch Nachwuchsstürmer Jonas Ruisinger (eigene Jugend) und Alexander Mayr (TSV Kühbach), bekamen nun ihre Einsatzzeiten. Nicht dabei waren die Urlauber Fabian Trautmann und Dominik Stark sowie der verletzte Patrick Varga.

Bis zum Saisonstart am 29/30. Juli stehen noch fünf Testspiele an. Als Nächstes tritt das Adrianowytsch-Team am Sonntag, 2. Juli, beim TSV Bobingen (Bezirksliga Süd) an.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren