1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Sielenbachs neuer Trainer startet mit Sieg

Frauenfußball

15.10.2019

Sielenbachs neuer Trainer startet mit Sieg

Alexander Müller (hier mit Martina Wackerl) ist der neue Trainer der Sielenbacher Fußballerinnen. Er wird von Benedikt Huber unterstützt.
Bild: Wilhelm Baudrexl

Trotz einer schwachen Leistung verteidigt TSV Tabellenspitze. Sandizell feiert ersten Sieg

Weiterhin ohne Punktverlust blieben die Fußballerinnen des TSV Sielenbach. Bei der Premiere von Trainer Alexander Müller, der von Benedikt Huber unterstützt wird, taten sich die Sielenbacherinnen aber schwer. Auch die SG Petersdorf bleibt an der Spitze, Erleichterung in Sandizell.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Nord Das Spiel gegen Reimlingen begann etwas hektisch und ungeordnet. In der ersten Halbzeit gab es wenig klare Chancen auf beiden Seiten. Kurz nach dem Seitenwechsel gelang es den Sielenbacherinnen auf 1:0 zu stellen. Nach einer kurz ausgeführten Ecke von Joana Müller landete der Ball bei Hermine Alphei, die den Treffer erzielte. 20 Minuten glichen die Gäste aus Reimlingen aus. Es war eine der wenigen Szenen in der zweiten Halbzeit, in der Gäste vor das Sielenbacher Tor kamen. Jana Tischinger schob den Ball ein. Sielenbach hatte deutlich mehr Ballbesitz und warf jetzt alles nach vorne. Ein Freistoß von Anja Breitsameter landete vor den Füßen von Anna Edelmann, die die Torhüterin zum 2:1-Sieg überlupfte. Trotz dem fünften Sieg im fünften Spiel war Kapitänin Stefanie Glas nicht zufrieden: „Das kann nicht unser Anspruch sein, wir müssen wieder mehr geben und im Training noch mehr arbeiten.“

Augsburg Erleichterung herrscht bei der SG Sandizell-Grimolzhausen, die im dritten Spiel den ersten Sieg einfuhren. Gegen den TSV Friedberg feierte das Team von Trainer Sven Rechenauer einen 3:0-Erfolg. Kapitänin Stephanie Nawrath brachte die Gastgeberinnen bereits nach 13 Minuten in Führung. Torjägerin Carina Mörmann legte nach einer knappen halben Stunde nach. Sabrina Burg machte den Sieg in der 80. Minute mit dem 3:0 perfekt.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nord Den vierten Sieg im vierten Spiel fuhr die SG Petersdorf/Hollenbach beim souveränen 4:0-Erfolg beim CSC Batzenhofen-Hirblingen II ein. Klara Schöller erzielte nach einer Viertelstunde die Führung für das Team von Trainer Johann Michl. Franziska Utz stellte kurz vor der Halbzeitpause die Weichen auf Sieg. Isabel Dieterich und Sarah Lesti machten per Doppelschlag alles klar.

Die SG Inchenhofen/Ecknach kam dagegen gegen den SV Mering nicht über ein 3:3 hinaus. Bernadette Mair drehte die Partie nach frühem Rückstand für die Gastgeberinnen. Maria Mair stellte sogar auf 3:1. Postwendend kam Mering zum Anschlusstreffer. Die Führung der Gastgeberinnen hielt nur bis zur 88. Minute. (AN)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren