1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Lokalsport
  4. Tischtennisspieler Daniel Konrad kämpft um jeden Ball

Sportporträt

14.12.2016

Tischtennisspieler Daniel Konrad kämpft um jeden Ball

Copy%20of%20Tischtennis_Daniel_Konrad_21(2).tif
3 Bilder
Volle Konzentration: Tischtennisspieler Daniel Konrad vom TSV Aichach geht gerne volles Risiko. Der 15-Jährige darf schon bei den Erwachsenen mitmachen.
Bild: Sebastian Richly

Daniel Konrad tritt mit 15 Jahren schon bei den Erwachsenen an. An Spieltagen ist das Nachwuchstalent deshalb lange unterwegs. Wo der Aichacher 2020 unbedingt hin will.

Nicht selten kommt Tischtennisspieler Daniel Konrad erst spät nach Hause. Ein Wettkampf mit der Jugendmannschaft in Langweid, dann geht es sofort zurück zum Heimspiel nach Aichach. Der 15-Jährige verbringt oft mehr als vier Stunden beim Tischtennis.

Wenn er schließlich nach Hause kommt, sind meist schon alle im Bett: „Mir macht das nichts aus. Ich bin ein nachtaktiver Mensch. Am liebsten würde ich auch noch ein drittes Spiel machen“, sagt Konrad mit unbekümmertem Grinsen. Wenn er dann am nächsten Morgen doch einmal den Wecker überhört, weckt ihn seine Mutter Inge. Seinen schulischen Leistungen tue sein Hobby aber keinen Abbruch. Konrad geht in die neunte Klasse des Deutschherren-Gymnasiums in Aichach. Die Hausaufgaben erledigt er, bevor er zum Tischtennisschläger greift.

Und das macht er sehr erfolgreich. Bei den Jugend-Kreismeisterschaften belegte er im Doppel und Einzel Platz zwei. Auch bei den Ranglistenturnieren war er sehr erfolgreich sowie bei den Bezirksmeisterschaften. Am wichtigsten sind aber seine Leistungen für den TSV Aichach. Der Nachwuchsspieler tritt aufgrund seiner starken Leistungen zusätzlich bei der dritten Männermannschaft an. Sowohl bei den Jungen als auch bei den Erwachsenen spielt er regelmäßig groß auf. Aufgrund seiner Erfolge wählten ihn die Leser der Aichacher Nachrichten zum Sportler des Monats Oktober. Er selbst bezeichnet sich als aggressiven Spielertyp: „Ich setze immer auf Angriff und will den Punkt schnell machen. Das ist meine Philosophie.“ Er spiele aber noch ein wenig zu ungeduldig. Nervosität scheint der Nachwuchsspieler nicht zu kennen: „Am besten bin ich, wenn es um Sieg oder Niederlage geht. Alle schauen mir dann zu, das ist richtig geil.“ Trainer Matthias Löw beschreibt seinen Schützling als „nervenstark, vielseitig und vor allem ehrgeizig.“ Denn Konrad hat noch viel vor. Möglichst bald möchte er für die erste Mannschaft des TSV Aichach an die Tischtennisplatte gehen und auch bei den bayerischen Meisterschaften will er in Zukunft antreten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Angriffslustig: Daniel Konrad spielt mit Risiko.
Bild: Sebastian Richly

Tischtennisspieler Daniel Konrad möchte später einmal Pilot werden

Auch privat weiß der leidenschaftliche Fotograf genau, was er will: Er möchte später einmal Pilot werden. Konrad lebt erst seit etwa einem Jahr in Aichach. Gemeinsam mit seiner Familie zog er aus Stuttgart in die Paarstadt. Dort hat er sich mittlerweile sehr gut eingelebt, auch dank dem Tischtennis: „Es fällt dann leichter, sich zu integrieren. Man verbringt viel Zeit zusammen auf der Fahrt zu den Spielen und geht danach noch etwas essen.“ Einer seiner besten Freunde ist Doppelpartner Fabian Schweizer, auch sein zwölfjähriger Bruder Rafael spielt in der Jugendmannschaft. „Ich versuche, ihm Tipps zu geben, aber er hört nur selten auf mich“, erzählt Konrad. Beim Sport würden sich die beiden aber deutlich besser verstehen als zu Hause. Neben dem Fotografieren hat Konrad noch eine zweite Leidenschaft: Er verreist gerne. Häufig geht es für Familie Konrad nach Lissabon. Denn Vater Nuno stammt aus der portugiesischen Hauptstadt. Ein anderes Ziel reizt ihn aber noch mehr: Japan. „Ich war noch nie dort, möchte aber das Land unbedingt einmal kennenlernen.“ Eine Möglichkeit wäre Olympia 2020 in Tokio. „Das wäre super. Dann hole ich mir Tickets für die Tischtennis-Wettbewerbe.“

Wenn Konrad nicht gerade verreist oder fotografiert, spielt er Volleyball oder Fußball mit Freunden. Denn Konrad ist ein Ballsport-Allrounder. Mit dem Kicken fing er mit vier Jahren an und war bis vor anderthalb Jahren aktiv. Meistens ist er aber in der Turnhalle beim Tischtennis zu finden.

Mit seinem Bruder Rafael (links) spielt er ein einer Mannschaft. Zuhause verstehen sich die beiden nicht immer.
Bild: Sebastian Richly

Nach einem Urlaub fängt er mit dem Tischtennis an

Zum kleinen Schläger kam er erst vor rund fünf Jahren. Im Italien-Urlaub war er für andere Urlauber zu seiner eigenen Überraschung nicht zu schlagen, also rieten ihm seine Gegner, den Sport anzufangen. Zurück in Stuttgart fing er dann im Verein an. Was Konrad am Tischtennis fasziniert: „Man braucht Ballgefühl und muss sich sehr gut konzentrieren können. Der schnelle Wechsel von Abwehr auf Angriff ist besonders spannend, genauso wie die verschiedenen Taktiken.“

Gespannt hat man beim TSV Aichach seine Auftritte bei den Erwachsenen verfolgt. Die Erwartungen hat Konrad sogar übertroffen. Kaum ein Spiel ging verloren, weshalb er im neuen Jahr wohl in die zweite Männermannschaft aufrücken wird. Eine Sonderbehandlung bekommt der Nachwuchsspieler nicht: „Klar geben mir meine Teamkollegen Tipps, die ich versuche, zu beherzigen. Eine Extra-Wurst bekomme ich aber nicht.“ Das Spiel sei schneller als in der Jugend und die Gegner würden laut Konrad weniger Fehler machen: „Außerdem muss ich mich auf die unterschiedlichen Spielarten der Erwachsenen einstellen. Ich habe keine Angst, aber durchaus Respekt.“

Spätestens beim ersten Ballwechsel hat Konrad diesen abgelegt und schießt die Bälle über die Platte – egal wie alt sein Gegner ist.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20181018-TSV-DJK-TR-Aumiller1.tif
Fußball-Kreisklasse

Derby an Frechholzhauser Straße

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket