Newsticker
Gesamtzahl der gemeldeten Corona-Toten in Deutschland liegt nun über 50.000
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. 20.000 Euro für die digitale Ausstattung beim Schulverband Emersacker

Emersacker

04.12.2020

20.000 Euro für die digitale Ausstattung beim Schulverband Emersacker

Der Schulverband in Emersacker will in das digitale Lernen investieren.
Bild: Bernhard Weizenegger (Symbol)

Plus Der Schulverband legt den Haushaltsplan für das kommende Jahr vor. Geplant sind große Investitionen in die digitale Ausstattung.

Die Bürgermeister schauten zufrieden bei der Sitzung des Schulverbandes Emersacker, denn Günther Tauber, Kämmerer der Verwaltungsgemeinschaft Welden, präsentierte mit den Zahlen für 2021 einen der besten Haushalte seit langer Zeit. Dies ist nicht zuletzt den kontinuierlich steigenden Schülerzahlen geschuldet. Waren es vor fünf Jahren lediglich 70 Schüler aus den Gemeinden Emersacker und Heretsried, sind es derzeit 103. Tendenz weiter steigend.

Etwa 20.000 Euro sollen im kommenden Jahr weiter in die digitale Ausstattung der Schule investiert werden. Schulden wird es weiterhin keine geben. Die Umlage pro Schüler sinkt von gut 2500 Euro auf knapp unter 2300 Euro. Der vorgelegten Haushaltssatzung wurde einstimmig zugestimmt. Karl-Heinz Tomaschewski, 2. Bürgermeister aus Heretsried und Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses, berichtete von der Rechnungsprüfung. Besonderer Augenmerk sei auf den Verkauf eines Gebäudeflügels der Schule an die Gemeinde Emersacker gelegt worden.

Schulleiterin hofft auf neue Sozialarbeiterin

Verbandsvorsitzender Karl-Heinz Mengele (Bürgermeister Emersacker) berichtete, dass nach zähem Ringen doch die Langzeitgruppe bis 16 Uhr in der OGS gebildet werden konnte. Man müsse sich aber für das nächste Jahr rechtzeitig eine Vorgehensweise überlegen, wenn es wieder zu wenig Anmeldungen für die Betreuung bis 16 Uhr geben sollte.

Schulleiterin Ute Fendt erklärte, dass es derzeit fünf Klassen gebe. Die Schulleiterin hofft, dass die derzeit vakante Stelle der Schulsozialarbeiterin zeitnah wieder besetzt wird. Der Bedarf sei da und werde auch nicht weniger. Über das bisherige Schuljahr berichtete sie, dass es vom Coronavirus geprägt sei. Das Hygienekonzept funktioniere gut. Es gebe aber viele Dinge, die man im Augenblick nicht dürfe.

Eine weitere Klasse in der Schule in Emersacker geplant

Sollte es zum Wechselunterricht kommen, soll an der Grundschule Emersacker im täglichen Wechsel unterrichtet werden. Auch in Sachen Ausstattung sei die Schule gut gerüstet. Sie sprach den beiden Gemeinden ihren Dank dafür aus. Im Schuljahr 2021/22 wird die Schule möglicherweise sechs Klassen haben. Ihr Wunsch wäre dann, dass das zusätzliche Klassenzimmer ebenfalls mit der Medienausstattung ausgerüstet wird..

Das könnte Sie auch interessieren:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren