1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Dachstuhl in Baiershofen brennt nachts ab

Altenmünster-Baiershofen

26.11.2015

Dachstuhl in Baiershofen brennt nachts ab

Ein Rohbau eines Hauses in Altenmünster-Baiershofen stand in der Nacht auf Mittwoch in Flammen.
Bild: Josef Thiergärtner

Die Schadenshöhe liegt bei rund 35000 Euro. Es gibt eine Vermutung was die Brandursache angeht

Bei einem Brand im Altenmünster Ortsteil Baiershofen ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ein Sachschaden in Höhe von rund 35000 Euro entstanden. Dass niemand verletzt wurde, ist wohl der Aufmerksamkeit einer Nachbarin zu verdanken: Sie hatte um kurz nach Mitternacht das Feuer in dem Rohbau bemerkt und daraufhin die Rettungskräfte sowie die Polizei verständigt.

Der Einsatz der Retter verhinderte, dass das Feuer auf umliegende Häuser übergreifen konnte. Insgesamt waren rund 60 Feuerwehrmitglieder aus Altenmünster, Baiershofen und dem benachbarten Landkreis aus Wertingen im Einsatz. Auch die Kreisbrandinspektion des Landkreises Augsburg wurde verständigt.

Feuerwehr Wertingen war mit einer Drehleiter im Einsatz

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Ortsverband aus dem Kreis Dillingen war während der Löscharbeiten mit einer Drehleiter im Einsatz. Dabei kam der Feuerwehr laut Auskunft von Kreisbrandrat Alfred Zinsmeister zu Gute, dass sich das Haus noch im Rohbau befindet: „Wir konnten durch die für die Fenster gedachten Öffnungen den Brand löschen.“

Laut Polizeisprecher Robert Frank gibt es einen Verdacht, was die Brandursache angeht – denn während des Tages hätten am Dach Arbeiten Dachdeckerarbeiten stattgefunden. Dabei sei auch mit einem Bunsenbrenner gearbeitet worden. „Vermutlich haben sich dabei Brandnester gebildet“, sagte Frank gestern.

Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden an

Damit sind stark erhitzte Stellen gemeint, die sich selbst entzünden können. Und eben jene Stellen könnten in der Nacht das Feuer ausgelöst haben. Die weiteren Ermittlungen hat mittlerweile die für Brandschäden zuständige Abteilung der Augsburger Kriminalpolizei übernommen.

Die Löscharbeiten selbst dauerten bis in die frühen Morgenstunden an: Um kurz vor sechs Uhr waren die letzten Arbeiten beendet. Zuletzt waren die verbliebenen Retter damit beschäftigt, weitere Brandursachen zu bekämpfen. Wie stark der Rohbau des Hauses von dem Feuer beschädigt wurde, ist bislang noch nicht bekannt.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
MMA_0223.jpg
Landkreis Augsburg

Plastikbaum an Weihnachten geht halt gar nicht

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden