1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Die Landtags-Grünen tagen in Adelsried

Adelsried

13.09.2019

Die Landtags-Grünen tagen in Adelsried

MMA_05328.jpg
3 Bilder
In Adelsried kommen die 38 Abgeordneten vom Mittwoch, 18., bis Freitag, 20. September zusammen.
Bild: Marcus Merk (Archiv)

Zur Herbstklausur der zweitgrößte Fraktion in Bayern kommt auch die Vorsitzende der Bundestagsfraktion, Katrin Göring-Eckart.

Wenn die mächtige Landtagsfraktion der CSU zur Klausur ins Kloster geht, ist das stets ein Medienereignis. Was aber passiert, wenn sich die zweitgrößte Fraktion des bayerischen Parlaments in relativer Abgeschiedenheit zusammenfindet? Das werden die Adelsrieder und Ustersbacher kommende Woche erfahren. Denn: Die Grünen kommen.

In Adelsried kommen die 38 Abgeordneten vom Mittwoch, 18., bis Freitag, 20. September zusammen. Schwerpunktthema ist die Sicherung von gesellschaftlichem Zusammenhalt und Teilhabe in der modernen Welt unter dem Klausurmotto „Zusammen in die Zukunft!“ Hierzu werden unter anderem Papiere zum selbstbestimmten Leben im Alter und zur Schaffung lebenswerter öffentlicher Räume in den Dörfern und Städten verabschiedet.

Die Auftaktpressekonferenz findet am Mittwoch statt

Der Auftakt im Parkhotel Schmid verschafft auch dem örtlichen Landtagsabgeordnetem Max Deisenhofer einen großen Auftritt. Zusammen mit den Grünen-Fraktionsvorsitzenden Katharina Schulze und Ludwig Hartmann bestreitet er die Auftaktpressekonferenz am Mittwoch. Dieser Termin dürfte allerdings nicht so viel Aufmerksamkeit findet wie der Freitag. Zum Abschluss der Klausur und zum Generalstreik für Klimaschutz in Augsburg kommt die Vorsitzende der Bundestagsfraktion, Katrin Göring-Eckart.

Am Donnerstag ist die Grünen-Fraktion in Schloss Blumenthal bei Aichach und am Abend bei der Brauerei in Ustersbach, wo ein Grünen-Abend stattfindet. (AL, cf)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren