Newsticker
Corona-Gipfel: Arbeitgeber müssen Homeoffice ermöglichen, Maskenpflicht wird bundesweit verschärft
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Schnee und Eis sorgen für zahlreiche Unfälle im Augsburger Land

Gersthofen

13.01.2021

Schnee und Eis sorgen für zahlreiche Unfälle im Augsburger Land

Alle Hände voll zu tun hatten die Winterdienste im Augsburger Land. Hier ist ein Streufahrzeug in Neusäß im Einsatz.
Bild: Marcus Merk

Vor allem im Lechtal kommt es aufgrund der Witterungsbedingungen zu einigen Unfällen. Doch nicht nur das Wetter ist an allen Unfällen schuld.

Einige Leichtverletzte und einen hohen Sachschaden hat das aktuelle Tiefdruckgebiet Dimitrios dem Augsburger Land in den vergangenen Stunden beschert. Ursache für die Unfälle waren neben den teils heftigen Schneeverwehungen aber auch eigene Fahrfehler. Eine Übersicht:

  • Gersthofen Ein 18-jähriger Autofahrer war gegen 13.50 Uhr auf der Staatsstraße 2381 von Gersthofen in Richtung der Auffahrt Gersthofen-Nord zur B2 unterwegs. Aufgrund des starken Seitenwindes und der dadurch verursachten Schneeverwehungen auf der Straße kam er laut Polizei nach rechts von der Straße ab. Auf dem angrenzenden Rad-/Fußweg überschlug sich das Fahrzeug. Der 18-Jährige und sein 17-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt in die Uniklinik Augsburg eingeliefert. Der Schaden beläuft sich auf rund 5000 Euro.
  • Meitingen Gegen 18 Uhr wollte ein 56-jähriger Autofahrer von der Werner-von-Siemens-Straße nach rechts in die Donauwörther Straße abbiegen. Dabei übersah er einen 36-Jährigen und nahm ihm die Vorfahrt. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Gesamtschaden von circa 16.000 Euro. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.
Heftige Schneefälle und starker Wind machten den Autofahrern, Fußgängern und Radfahrern schwer zu schaffen. Teilweise gab es starke Schneeverwehungen auf den Straßen wie hier in Horgau.
Bild: Marcus Merk
  • Meitingen Ein 44-jähriger Autofahrer war gegen 22.30 Uhr auf der B2 von Donauwörth in Richtung Augsburg unterwegs. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet er mit dem Fahrzeug zwischen den Anschlussstellen Meitingen-Nord und -West ins Schlingern. Sein Auto prallte gegen die Leitplanken und blieb mit Totalschaden in Höhe von etwa 7600 Euro liegen.
  • Meitingen Nur wenige Minuten zuvor war ein 42-jähriger Autofahrer im gleichen Abschnitt aufgrund Unachtsamkeit nach rechts von der Straße abgekommen. Er schlitterte an einer Betonschutzwand entlang. Dabei wurde sein Fahrzeug so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Der Gesamtschaden beträgt rund 5000 Euro.
  • Nordendorf Eisglätte hat am Mittwoch eine junge Radfahrerin zu Fall gebracht. Die 25-Jährige war gegen 4 Uhr auf der Schäfflerstraße unterwegs. Plötzlich rutschte ihr Rad weg und die Frau stürzte. Sie musste mit einer stark blutenden Kopfplatzwunde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Wertingen eingeliefert werden. Der Schaden wird auf circa 180 Euro geschätzt.
  • Zusmarshausen Im Graben gelandet ist ein 18-jähriger Autofahrer am Dienstag um 18 Uhr. Der junge Mann war in seinem Audi auf der Staatsstraße 2510 von Zusmarshausen in Richtung Landensberg unterwegs. Kurz vor Erreichen der Landkreisgrenze kam er aufgrund von Schneeglätte von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Am Audi entstand ein Heckschaden in Höhe von 1500 Euro.
  • Gessertshausen Eine Schneewehe hat eine 28-Jährige in ihrem Opel Combo aus der Spur gebracht. Die Frau fuhr am Dienstag um 11.30 Uhr laut eigenen Angaben aufgrund des starken Schneefalls mit mäßiger Geschwindigkeit auf der Kreisstraße A3 von Döpshofen in Richtung Gessertshausen. Hinter dem Kloster Oberschönenfeld geriet sie in einer Linkskurve in eine Verwehung und kam dadurch nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei kollidierte sie mit einem Leitpfosten, einem kleineren Baum und landete schließlich in einem Gebüsch. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf 4300 Euro.
  • Margertshausen Ebenfalls aufgrund der Schneeglätte ist am Dienstag um 10.35 Uhr der 46-jährige Fahrer eines Opel-Transporters auf der Welserstraße ins Rutschen gekommen. Er prallte mit der vorderen rechten Front seines Opel gegen das hintere linke Eck eines geparkten Pkw Skoda. Dabei entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 7500 Euro.

Hier finden Sie ein Video von a.tv zum Winterdienst auf der Autobahn A8.


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren