Newsticker
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Impfung mit AstraZeneca erhalten
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Umgehung um Adelsried soll noch diese Woche freigegeben werden

Adelsried

25.11.2020

Umgehung um Adelsried soll noch diese Woche freigegeben werden

Die leise Eröffnung der Umfahrung Adelsried, über die so laut und lang gestritten worden ist: (von links) Bürgermeister Sebastian Bernhard, Staatsministerin Carolina Trautner und der Landtagsabgeordnete Georg Winter.
Foto: Marcus Merk

Plus Wie eine zufällige Begegnung die Nachricht zur Umfahrung in Adelsried zutage fördert, auf die viele Menschen im Holzwinkel gewartet haben.

Ein Foto und seine Geschichte: Unseren Fotografen Marcus Merk packte schlagartig das schlechte Gewissen, als er drei ganz bestimmte Menschen auf einem Stück Straße sichtete. Hatte er etwa einen wichtigen Termin verschwitzt? Hatte er nicht. Er wurde nur zufällig Zeuge einer Aktion, die in den kommenden Tagen Folgen hat für Tausende Autofahrer und die Einwohner von Adelsried, Kruichen, Welden und Streitheim.

Doch zurück zum Anfang. Als Bildjournalist kennt Merk natürlich die wichtigen Persönlichkeiten im Augsburger Land, er hat sie ja oft genug fotografiert. Und so wunderte er sich schon, als er am Montagvormittag die bayerische Familienministerin Carolina Trautner, den Landtagsabgeordneten Georg Winter und den Adelsrieder Bürgermeister Sebastian Bernhard unter freiem Himmel sichtete. Was wollte das Trio da? Antwort: Die drei eröffneten schon mal eine Straße. Zumindest ein kleines bisschen.

Umfahrung Adelsried war lange Zeit längste Baustelle im Landkreis Augsburg

Dabei handelt es sich um die lange Zeit längste Baustelle im Landkreis Augsburg. 6,5 Kilometer misst die neue Umfahrung rund um Adelsried in Richtung Welden. Gebaut wurde auf der Strecke an der A8 seit rund drei Jahren. Spatenstich war 2017, als mit dem Bau der Fischbachbrücke begonnen wurde. Dank der seit fast zwei Jahrzehnten sehr umstrittenen Straße soll man aus Welden und anderen Gemeinden im Norden des Landkreises deutlich schneller auf die Autobahn gelangen, die Bewohner von Adelsried sollen künftig besser schlafen können. Schließlich fahren aktuell rund 10.000 Fahrzeuge am Tag durch den Ort.

Für Weldens Bürgermeister Stefan Scheider stellt "diese wichtige Verkehrsbeziehung eine Aufwertung der gesamten Infrastruktur im Holzwinkel dar. Davon profitieren die Bevölkerung, die Pendler und der Wirtschaftsverkehr gleichermaßen", betonte er am Dienstag in einer Pressemitteilung.

Ursprünglich war für den 4. Dezember eine feierliche Eröffnung vorgesehen. Ministerin Trautner, in deren Landtagsstimmkreis Adelsried liegt (während Welden bereits zum Landtagskollegen Winter gehört), sollte die Festrednerin sein. Doch daraus wird nichts. Corona verhindert die Feier und damit auch die offizielle Freigabe der Straße.

Ende der Woche soll die Freigabe der Umfahrung Adelsried erfolgen

Letztere soll den Menschen nun schon im Laufe dieser Woche mitgeteilt werden. Voraussichtlich Ende der Woche wird das Millionenprojekt - 24 sollen es am Ende werden - seiner Bestimmung über- und damit für die Autofahrer freigegeben. Für den Betrieb fehlt nur noch der offizielle Segen des Verkehrsministeriums aus München.

Dieser soll in Zeiten der Pandemie via Mitteilung an die Medien erfolgen. Und weil zu einer gescheiten Pressemitteilung bekanntlich ein gescheites Bild gehört, hatten sich Trautner, Bernhard und Winter für ein Eröffnungsfoto getroffen. Das ist jetzt ein bisschen früher an die Öffentlichkeit gelangt. Gemacht hat es der Kollege Marcus Merk. Wo er schon mal da war.

Lesen Sie dazu auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren