Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an

Schwimmen

09.11.2017

Auf Goldjagd in Italien

Grund zum Jubeln hatten die Gersthofer Schwimmerinnen und Schwimmer in Bozen: (hinten von links) Kaja Bohlken, Fabienne Frohn, Katharina Marb, Franziska Marb, Trainerin Irina Bychkova, (vorne von links) Martin Schmid, Jonas Zimmermann, Frank Kurmyshkin.
Bild: Claudia Marb

TSV Gersthofen bei Wettkampf der Superlative in Südtirol

Beim 21. International Swim Meeting in Bozen, Südtirol, gingen auch die Schwimmerinnen und Schwimmer des TSV Gersthofen an den Start. Den Athleten wurde ein Wettkampf der Superlative geboten. Ein Riesenevent, das an Professionalität nicht zu toppen ist. Neben zahlreichen italienischen Spitzenschwimmern konnten auch Athleten der Weltelite aus Österreich, den USA, Brasilien, Deutschland und Russland vom Veranstalter verpflichtet werden.

In Topform war die Jüngste der Mannschaft, Katharina Marb. Sie ließ der internationalen Konkurrenz kaum eine Chance und beendete jedes ihrer Rennen in den Top Drei. In ihrer Paradestrecke den 100 m Rücken schwamm sie zu Gold. Mit dieser Zeit stellte sie auch einen neuen schwäbischen Altersklassen- und Vereinsrekord auf. Zweite wurde sie über 50 m Rücken, 50 m Freistil, 50 m und 100 m Brust und Dritte über 50 m Schmetterling und 100 m Freistil.

Martin Schmid holte sich ebenfalls einen dritten Platz über die 50 m Brust. Und schon wieder war hier ein Vereinsrekord der Gersthofer geknackt. Auch Jonas Zimmermanns Formkurve zeigte in die richtige Richtung. Bei den Sprintstrecken in den Lagen Rücken und Freistil behielt er die Nerven. Dies wurde belohnt. Zweiter wurde er in neuer persönlicher Bestzeit über 50 m Freistil und Dritter über 50 m Rücken. Auch Frank Kurmyshkin, Neuzugang Fabienne Frohn aus Bobingen von der SG Köbo Orcas, Kaja Bohlken und Franziska Marb stellten neue persönliche Bestzeiten auf. In der Mannschaftswertung erreichten die Gersthofer von insgesamt 65 Teams den zwölften Platz. Somit konnte Trainerin Irina Bychkova sehr zufrieden mit dem Abschneiden ihres Teams sein. (cm-)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren