Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Ustersbach erobert die Tabellenspitze

Schießen

27.11.2017

Ustersbach erobert die Tabellenspitze

Ustersbachs Ersatzschütze Markus Naß holte souverän seinen Punkt.
Bild: Gabi Pfeiffer-Wiedemann

Nach der vierten Niederlage rutscht Welden in den Keller

Keine Flecken auf der weißen Weste haben die Ustersbacher Luftpistolenschützen nach dem dritten Wettkampftag der Schwabenliga Nord, während Aufsteiger Welden durch die vierte Niederlage im fünften Wettkampf mitten im Abstiegskampf steckt.

Ins Unterallgäu zum Gastgeber Niederrieden musste das Team diesmal ohne den verhinderten Mannschaftsführer Florian Braun fahren. Mit von der Partei war Ersatzschütze Markus Naß.

Im ersten Wettkampf musste man als Zweiter gegen den Tabellenersten Reinhartshausen an den Stand und nach der ersten Serie sah es eher nach einer knappen Ustersbacher Niederlage aus. Diese ließen sich nicht einschüchtern und verbuchten Ring für Ring auf ihrer Seite. Hoch punkten konnten zum Schluss Thomas Pfeiffer (365:348) und Stefan Kast (364:343). Nichts ausrichten konnten dagegen verletzungsbedingt Dominik Wiedemann (357:367) und Markus Naß (363:350). Den dritten Punkt für Ustersbach und damit den 3:2-Sieg holte Gabi Pfeiffer-Wiedemann (354:347).

Gegen Niederrieden im zweiten Durchgang des Tages war es ebenso knapp. Auf Position eins unterlag Dominik Wiedemann trotz einer letzten starken 95er Serie mit einem Ring (364:365). Mit zwei Ringen Unterschied musste Gabi Pfeiffer-Wiedemann ihren Punkt diesmal dem Gegner überlassen (340:342). Thomas Pfeiffer ließ sich von seinem Kontrahenten nicht beeindrucken (367:362). Wiederum stark schoss Stefan Kast auf Position vier (361:355). Souverän gewann Markus Naß (353:343). Damit brachte Ustersbach den knappen 3:2-Sieg und die Tabellenführung unter Dach und Fach.

Ganz anders sah es bei der zweiten Mannschaft des Schützengaues Augsburg in der Schwabenliga/Nord, Aufsteiger Welden, aus. Diese mussten mit zwei Ersatzschützen im Landkreis Neu-Ulm gegen Gastgeber Pfuhl antreten und hatten durch die Abmeldung der Ettringer Schützen nur einen Wettkampf zu bestreiten. Die 0:5-Niederlage war knapper, als das Ergebnis vermuten ließe. In der Spitzenbegegnung war zwar Ludwig Fischer gegen den sehr stark schießenden Marcel Dinger (359:375) chancenlos. Auf Position 2 und 3 fehlten Christian Knöpfle (356:358) und Christian Filbrich (358:360) jeweils nur zwei Ringe. Die Ersatzschützen Günter Löschke (337:344) und Günter Nadler (315:333) blieben hinter den Erwartungen zurück.

Die nächsten Wettkämpfe der Schwabenliga Nord finden am 3. Dezember 2017 in Ustersbach und Reinhartshausen statt. (gpw-)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren