1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Lokalsport
  4. Westendorf erleidet schmerzhafte Derbyniederlage

A-Klasse Nordwest

21.10.2019

Westendorf erleidet schmerzhafte Derbyniederlage

Das hat wehgetan! Hier konnte Westendorfs Keeper Henning Endruweit noch gegen Fabian Meisinger vom SC Biberbach abwehren, doch am Ende gab es eine 0:2-Derbyniederlage. Foto: Karin Tautz

Christoph Werner trifft beim 6:1 von Spitzenreiter FC Langweid viermal und fliegt vom Platz

Mit einem 5:1-Heimsieg gegen Absteiger SV Erlingen untermauerte der FC Langweid in der Fußball-A-Klasse Nordwest seine Aufstiegsambitionen. Auf den Fersen bleiben ihm der SV Wörleschwang (1:0 gegen Gablingen) und der TSV Herbertshofen (5:1 beim SV Achsheim).

(0:0). Die erste Hälfte im Derby verlief ähnlich wie die Saison der beiden Teams bisher – sie hinkt den Ansprüchen hinterher. Nach dem Seitenwechsel gingen dann die Gäste mit einem Sonntagsschuss durch Felix Wüst in Führung (48.). Das Spiel plätscherte danach vor sich hin und die Gäste kamen mit ihrer zweiten guten Chance nach sehenswerter Kombination zum 2:0 durch Thomas Felps (70.). – Zuschauer: 80. (mr-)

(1:0). Von Beginn zeigten sich beide Mannschaften kämpferisch, bis Philip Scherer in der 43. Minute durch einen katastrophalen Ausfall der Gablinger Defensive das 1:0 erzielen konnte. Kurz vor dem Pausenpfiff hätte David Wörle auf 2:0 erhöhen können, doch sein Distanzschuss aus 25 Metern streifte nur den Pfosten. Auch Kilian Hirle traf wenige Minuten später nur die Latte. Gablingen gab nie auf und kämpfte konstant weiter. Allerdings konnte keine der beiden Mannschaften noch etwas Zählbares verbuchen. - Zuschauer: 105. (kw)

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

(0:2). Von wegen goldener Oktober: Drei Heimspiele – drei Niederlagen. Trotz etlicher guter Chancen lag der SVA schon zur Halbzeit mit 0:2 hinten. Sebastian Mayer (3./Handelfmeter) und Patrick Quorolli (34.) waren die Torschützen. Hoffnung keimte nochmals auf, als Timo Prillwitz mit einem Freistoß zum 1:2 traf (56.) und später einen Freistoß an die Querlatte nagelte. Die Schlussphase mit Hop oder Top ging schief, denn die Gäste erhöhten durch Muhammad Aldery (80.) und Julian Göddert (87.) auf ein zu hoch ausgefallenes Ergebnis. – Reserven: 0:3. – Zuschauer: 70. (hap)

(2:0). Einen ganz wichtigen Heimsieg feierten die Schützlinge von Dominik Steinle im Derby. Mit einem Doppelschlag durch Max Stöckle (15.) und Eric Elze (17.) gingen sie früh in Führung. Im zweiten Abschnitt konnten die Grün-Weißen mit Kampfgeist und Glück bei einem Pfostentreffer über die Zeit retten. (hd-)

(1:0). Obwohl sich die Aufstellung aufgrund von Personalnöten von Woche zu Woche schwieriger gestaltet und diesmal sogar der angeschlagene Torhüter Marco Fischer als Stürmer aushelfen musste, konnte die zweite Mannschaft des FCH den zweiten Heimsieg in Folge verbuchen. Den Unterschied machte Stürmer Manuel Hemm, der alle drei Treffer erzielte und somit die Gäste fast im Alleingang besiegte. Der Führungstreffer fiel bereits in der 10. Minute durch ein Traumtor in den Winkel. Mit einem Doppelschlag in der 86. und 89. Minute brachte Hemm den Heimsieg unter Dach und Fach. – Zuschauer: 40. (tög)

(5:0). Mit einer bärenstarken ersten Hälfte sicherte sich Langweid den ungefährdeten Heimerfolg und die Tabellenführung. Gleich vier Treffer steuerte Christoph Werner bei (8./37./41./57.). Zusätzlich traf Andre Thoma (37./41.) noch doppelt. Nach einer Gelb-Roten Karte für Langweids Christoph Werner (57.) konnten die Gäste in Überzahl noch den Ehrentreffer durch Martin Kratzer (70.) erzielen. Zuschauer: 50. (AL)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren