Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. AfD-Parteitag: Aufruf zu Randale: Wirbel um "Krawall-Reiseführer" für Augsburg

AfD-Parteitag
02.06.2018

Aufruf zu Randale: Wirbel um "Krawall-Reiseführer" für Augsburg

Zuletzt trafen AfD-Anhänger und -Gegner in Berlin aufeinander. Beim Bundesparteitag in Augsburg könnte es Krawalle geben.
Foto: Klaus-Dietmar Gabbert, dpa (Archivfoto)

Vor dem AfD-Parteitag in Augsburg gibt es einen Aufruf zu Randale. Alice Weidel irritiert mit einem Beitrag auf Facebook.

Es ist ein „Reiseführer“ für Augsburg, den es so noch nicht gab: Seit Wochen kann man sich im Internet eine 44-seitige Broschüre herunterladen, die für den Bundesparteitag der AfD am 30. Juni und 1. Juli in Augsburg verfasst worden ist. Das mutmaßlich von linken Aktivisten erstellte Heft trägt den Titel „Reiseführer für Krawalltouristen“ und ist ein offener Aufruf zu Randale. Es sorgt jetzt für einigen Wirbel – und teils für kuriose Reaktionen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

03.06.2018

>> Die Parteien würden sich sonst „mitschuldig“ machen an der Gewalt. Das ist eine erstaunliche Forderung, zumindest was die Sozialdemokraten angeht. Denn die SPD taucht in der Broschüre auch als mögliches Anschlagsziel auf. <<

In Anbetracht der enormen politischen Bandbreite welche die SPD mit ihren Flügeln abdeckt ist das für mich nicht so erstaunlich. Das ist so wie mit Groko und NoGroko.

Im Grunde zeigte diese bemerkenswerte Aufzählung von Anschlagszielen nur die klare linksfaschistische Ausrichtung der Verfasser.

Für mich ein optimistisches Zeichen: Die Existenz dieses Reiseführers spricht für eine weitgehend ungebildete Zielgruppe die sich offensichtlich weder im Internet noch in der realen Welt selbst zurechtfinden kann. Daher muss man Wasserwerfer auch mit blauen Lampen ausstatten, weil die sonst ihre Ziele nicht finden. Die CSU freut sich auf euren Besuch - macht Randale und lasst Bayern im Herbst schwarz wählen.

Permalink