Newsticker
Wissenschaftler der Leopoldina fordern sofortige umfassende Kontaktbeschränkungen
  1. Startseite
  2. Augsburg
  3. Augsburg: Carolin Kebekus setzt auf 2G-Regel - so reagiert sie auf verärgerte Fans

Augsburg
20.10.2021

Carolin Kebekus setzt auf 2G-Regel - so reagiert sie auf verärgerte Fans

Die Komikerin Carolin Kebekus tritt am 19. November in der Augsburger Schwabenhalle auf.
Foto: Rolf Vennenbernd, dpa

Plus Am 19. November ist die Komikerin in der Schwabenhalle zu Gast. Das Publikum muss geimpft oder genesen sein – ein negativer Test reicht nicht. Das gefällt nicht allen.

Komikerin Carolin Kebekus hat sich dieses Jahr in einem gemeinsamen Song mit dem SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach über den Corona-Sommer ausgelassen. Mit einer ordentlichen Portion Ironie sangen sie "Endlich wieder la vida, ab in den Flieger, nie wieder Fieber" – denn im wahren Leben gelten Lauterbach und Kebekus als besonders vorsichtig im Umgang mit dem Coronavirus. So findet die Veranstaltung der Künstlerin am 19. November in der Augsburger Schwabenhalle jetzt mit der 2G-Regel statt – also nur für Geimpfte oder genesene Personen. Das enttäuscht manche Fans in der Region.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

20.10.2021

Die Gesellschaft wird nicht "gespalten" durch Veranstalter, die auf 2G oder 3G+ bestehen. Die Gesellschaft wird gespalten durch verantwortungslose Menschen, die ohne triftigen Grund auf eine Impfung verzichten.

Permalink
20.10.2021

Volle Zustimmung!

Raimund Kamm

Permalink
20.10.2021

Das ist leider etwas einseitig und auch zu einfach gedacht.

Permalink
20.10.2021

1. Es steht ihr frei zu entscheiden, ob sie negativ Getestete ausschließen und nur nicht getestete Geimpfte und Genesene, die auch Viren übertragen können, um Publikum haben will.

2. Wer ist eigentlich die Frau Kebekus? Ich habe bisher nicht von ihr gehört. Ist ihre Show zu empfehlen oder verschwendet man seine Zeit?

Permalink
20.10.2021

Zu 2.: Hingehen, anschauen, super Frau! Bringt gesellschaftliches und politisches auf den Punkt. Aber nicht jeder Mann verträgt das.

Permalink
20.10.2021

Carolin Kebekus steht für die einzig richtigen Vorgaben für größere Veranstaltungen in Innenräumen ein. "So manche Fans" sollten spätestens jetzt entscheiden, ob sie geimpft teilhaben wollen oder ungeimpft weiter rumnölen. Lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt beraten und keinesfalls von selbsternannten Besserwissern. Ich nehme diejenigen aus, die aus gesundheitlichen Gründen keine Impfung bekommen können. Diese Gruppe Mitmenschen kann sich dann wieder einigermaßen gefahrlos in größeren Gruppen aufhalten, wenn wir anderen durchgeimpft sind. Siehe Kinderlähmung und Pocken, noch gar nicht mal so lange her...

Permalink
20.10.2021

Eigentlich ja so wie es nach Meinung der der Gesundheitsministerin empfiehlt. Es darf halt nur kein Ausbruch unter den 2G Zuschauern folgen, sonst ist sie ganz schnell die Dumme.

Permalink