Newsticker
Ampel-Bündnis will Olaf Scholz schon in Nikolauswoche zum Kanzler wählen
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Augsburg: Wie es nach den Löscharbeiten in der Karolinenstraße weitergeht

Augsburg
11.09.2021

Wie es nach den Löscharbeiten in der Karolinenstraße weitergeht

Die Löscharbeiten in der Augsburger Karolinenstraße dauerten am Samstagmorgen an, nachdem am Freitagabend ein Brand ausgebrochen war.
Foto: Michael Hochgemuth

Am Sonntagmorgen wurden die Löscharbeiten an dem historischen Haus in der Augsburger Karolinenstraße beendet. Die Abbrucharbeiten haben begonnen.

Der Brand, der in der Augsburger Karolinenstraße am frühen Freitagabend in einem Dachstuhl ausbrauch, ist gelöscht. Die Straße nach wie vor gesperrt und wird das nach Angaben der Stadt voraussichtlich mehrere Tage bleiben. Ordnungsreferent Frank Pintsch hat dazu eine Allgemeinverfügung erlassen und sie zur Sperrzone ernannt. Sie gilt zunächst bis Montag 24 Uhr. Inzwischen konnte die Feuerwehr die Löscharbeiten beenden. Nachdem Einsturzgefahr des denkmalgeschützten Hauses mit der Hausnummer 15 bestand, haben die Abbrucharbeiten am Samstagabend begonnen - am Montag wollen Experten der Stadt mit dem Eigentümer und der Abbruchfirma beraten, wie es mit der Ruine weitergehen soll.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

13.09.2021

die Warn-App NINA bezog sich nicht auf das gesamte Stadtgebiet, sondern - wie auf der entsprechenden Karte angezeigt - nur für einen Bereich der Innenstadt. Wir können sicher mit gutem Gewissen derartige Warnmeldung entgegen nehmen und nicht warten bis ein Schadensereignis uns trift.

Permalink
12.09.2021

>> Die Warn-App Nina des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz hatte am Freitag eine Warnmeldung für das gesamte Stadtgebiet herausgegeben. <<

Eine Warnung für das gesamte Stadtgebiet? Ist das wirklich zweckmäßig?

Permalink