Fußball

15.03.2018

Aufbruchstimmung

Gute Vorzeichen beim TSV Göggingen

In der Fußball-Kreisliga Augsburg stand vor dem offiziellen Punktspiel-Auftakt am 17./18. März ein Nachhol-Spieltag auf dem Terminplan. Mit einem 4:0-Auswärtssieg beim SV Schwabegg gelang dem TSV Göggingen ein furioser Start.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die Mannschaft von Interimstrainer Matthias Simon zeigte eine glänzende Vorstellung in Schwabegg. Kronthaler (2), Huber und Andorfer waren beim hochverdienten Erfolg die Gögginger Torschützen. Mit diesem wichtigen Dreier verbesserte sich der TSV auf Rang fünf und einem Haben-Konto von 25 Punkten. Beim Start in die Frühjahrsrunde erwartet am Sonntag (10.30 Uhr) der TSV Göggingen den starken Aufsteiger SpVgg Westheim. Die Gäste stehen aufgrund ihrer torgefährlichen Offensive auf dem dritten Platz.

Hat die Verpflichtung des in der Augsburger Fußball-Szene bekannten Trainers Thomas Luichtl bei den Gögginger Kreisliga-Fußballern eine Aufbruchstimmung ausgelöst? Dass in der Winterpause bereits die Weichen für die nächste Saison gestellt wurden, hat offenbar für Kontinuität gesorgt. Ende Oktober 2017 hatte sich der Verein vom bisherigen Coach Ralf Engelstätter getrennt. Bis zur Spielpause sprang Co-Trainer Stefan Nießeler in die Bresche, der nun wiederum vom bisherigen Coach der zweiten Mannschaft, Matthias Simon, abgelöst wurde. Simon wird bis zum Abschluss der laufenden Punktrunde die Kommandos geben. Zudem wurde für die neue Saison 2018/19 mit Markus Beltle ein ehemaliger Gögginger Spieler zum sportlichen Leiter ernannt.

„Wir sind erleichtert, dass für eine weitere Kreisliga-Saison ziemlich alles unter Dach und Fach ist. Daher hat sich auch die Stimmung deutlich verbessert“, so Karl-Heinz Fischaleck vom dreiköpfigen Führungs-Gremium: „Besonders freut mich auch der gelungene Punktspielstart in Schwabegg. Ich bin optimistisch, dass unsere Mannschaft die noch notwendigen Punkte zum Klassenerhalt bald holen wird.“ (hw)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren