Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten

Fußball

15.05.2015

Der Favorit macht es spannend

Bild: Hochgemuth

Kissing holt den Kreispokal im Elfmeterschießen gegen Außenseiter TG Viktoria

Spannender ging es nicht mehr. Mit einem 10:9-Sieg nach Elfmeterschießen setzte sich der Kissinger SC gestern Abend im Ernst-Lehner-Stadion im Kreispokalfinale gegen die TG Viktoria Augsburg durch. Nach Ablauf der 90 Minuten trennten sich die beiden Rivalen 2:2-Unentschieden. Die Kissinger haben sich damit für die erste Hauptrunde im bayerischen Toto-Verbandspokal qualifiziert.

Die Kissinger, die bereits als Tabellenzweiter der Bezirksliga Süd feststehen, gingen gegen den Augsburger Kreisligisten als Favorit ins Rennen. Die Schützlinge von Trainer Sören Dreßler verbuchten bis zur Pause auch wesentlich mehr Spielanteile, gegen keineswegs enttäuschende Viktorianer – die sich zunächst ziemlich zurückzogen und es über Konter versuchten. Ein scheinbar gutes Rezept, doch Augsburgs Agut scheiterte nach sieben Minuten mit einer Riesenchance am glänzend reagierenden KSC-Keeper Robin Scheurer. Wesentlich effektiver zeigte sich Kissing, profitierte allerdings auch von einem unsicher agierenden Viktoria-Keeper Lukas Baur, der bei den Treffern von Martin Oswald (14. Minute) und Jonas Gottwald (32.) nicht gut aussah. Doch Viktoria meldete sich zurück. Mit einem herrlichen Freistoß aus 22 Metern brachte Steffen Kalus den Gastgeber auf 1:2 heran. Ein Treffer, der den Gastgebern offenbar neues Selbstvertrauen gab. Viktoria verbuchte mehr Ballbesitz, agierte wesentlich mutiger und wurde gegen passiv agierende Kissinger belohnt. Nach starker Vorarbeit von Martin Wolf glich der eingewechselte Stefan Horneck zum 2:2 aus (81.) – das Elfmeterschießen musste die Entscheidung bringen.

TG ViktoriaAugsburg Baur, M. Jenik, Ch. Jenik, Reichert, Klein (88. Müller), Müller (30. Kalus), Fischer, Weber, Wolf, Eberle (72. Blum), Agut (60. Horneck)

Kissinger SC Scheurer, Gentgen (46. Friedrich), Springer (63. Pöhlmann), Gashi, Rajc, Oswald, Cena, Gottwald (88. Kergel), Kerkel (46. Lang), Reggel (90. Gentgen), Genitheim Tore 0:1 Oswald (14.), 0:2 Gottwald (32.), 1:2 Kalus (36.), 2:2 Horneck (81.)

Elfmeterschießen Kalus vorbei / 2:3 Pöhlmann / 3:3 Blum / 3:4 Gentgen / 4:4 Müller / 4:5 Gashi / 5:5 Martin Jenik / Cena scheitert an Viktoria-Tormann Baur / 6:5 Christian Jenik / 6:6 Rajc / 7:6 Fischer / 7:7 Friedrich / 8:7 Horneck / 8:8 Lang / 9:8 Wolf / 9:9 Gottwald / Scheurer hält gegen Weber / 9:10 Genitheim Zus. 300 Schiedsrichter Rosenberger (Stadtb.)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren