Newsticker

Spahn mit Corona infiziert - Kabinett muss nicht in Quarantäne

Volleyball

23.02.2015

Hochklassiges Duell

DJK verliert trotzdem in München

Wieder hat es um einen Hauch nicht gereicht: Wie schon in der Hinrunde verloren die Volleyballerinnen der DJK Augsburg-Hochzoll auch in der Rückrunde ihr Drittligaduell gegen Tabellenführer DJK Sportbund München mit 2:3. Mit 25:10 und 25:15 hatten sich die Augsburgerinnen vor einer spektakulären Kulisse mit knapp 400 Zuschauern den ersten und den vierten Satz gesichert, der zweite und dritte ging mit 25:18 und 25:15 an München. Am Ende scheiterte Augsburg einmal mehr im Tiebreak (12:15).

„Das war sehr schade“, sagte Hochzolls Spielführerin Sonja Zellner nach der Partie vor der „tollsten Kulisse, vor der wir in diesem Jahr gespielt haben.“ Das schien ihr Team richtig zu beflügeln, während die Münchnerinnen ihre Nerven nicht in den Griff bekamen und regelrecht eingeschüchtert agierten. „Wir gingen mit 13:3 in Führung und wussten gar nicht, wie uns geschieht“, erzählt Zellner. Doch ab dem zweiten Satz fing sich der Tabellenführer und zog sein Spiel auf.

Hochzoll hielt lang dagegen, und so boten sich die Mannschaften ein hochklassiges Duell auf Augenhöhe. Bis zum Tiebreak, in dem das Glück dann ein wenig mehr aufseiten der Gastgeber stand. „Es war ein toller Schlagabtausch mit langen Ballwechseln über zwei Stunden“, freuten sich Zellner und ihr Team trotzdem über ein starkes Spiel und einen gewonnenen Punkt. (klan)

DJK Augsburg-Hochzoll Zellner, Schnürer, Westenkirchner, Gerum, Korcanova, Auer, Geraghty, Felchner, Drigalski, Hall, Slomka, Dillinger

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren