Newsticker
CSU-Generalsekretär Blume schwört Union auf Oppositionsarbeit ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg)
  3. Lokalsport
  4. Sport in der Coronakrise: Augsburger Ausnahme-Sportler: Sie trainieren weiter - trotz Coronakrise

Sport in der Coronakrise
25.11.2020

Augsburger Ausnahme-Sportler: Sie trainieren weiter - trotz Coronakrise

Weil sie Kaderstatus haben, dürfen auch die TVA-Athleten Leonard Winker (links) und Jan Talan ins Fechttraining kommen, beaufsichtigt von Landestrainer Sebastian Murch.
Foto: Michael Hochgemuth

Plus Die Sportvereine müssen ihre Anlagen grundsätzlich geschlossen halten. Nur für Kader-Athleten und Profis gibt es Sonderregelungen. Diese Sportler profitieren davon.

Seit des neuerlichen Lockdowns aufgrund der Corona-Pandemie sind die Gebäude des Turnvereins Augsburg 1847 ebenso geschlossen wie alle anderen Sportstätten im Stadtgebiet. Doch dreimal in der Woche öffnen sich die Türen für eine Gruppe handverlesener Sportler. Es sind die besten Fechterinnen und Fechter auf Landesebene, alle Mitglieder des bayerischen Kaders, die gemäß einer Ausnahmeregel in der Infektionsschutzverordnung ihr Training fortsetzen dürfen. Neben ihnen gibt es in Augsburg auch einzelne Kanuten, Wasserspringer und Fußballer, die trainieren dürfen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.