Newsticker

US-Forscher: Weltweit eine Million Corona-Tote seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Bayerische Staatsregierung verspricht große Investition für Augsburg

Wirtschaftsraum Augsburg

14.09.2020

Bayerische Staatsregierung verspricht große Investition für Augsburg

Markus Söder (CSU), Ministerpräsident Bayerns, will den Raum Augsburg stärker unterstützen.
Bild: Peter Kneffel, dpa

Exklusiv "Wir lassen Augsburg nicht allein", sagt Markus Söder und verspricht ein Investitions-Programm. Wo das Geld hinfließen soll.

Die bayerische Staatsregierung plant ein großes Investitions-Programm für den zuletzt durch die Krise stark betroffenen Wirtschaftsraum Augsburg. „Wir werden in Augsburg ein großes Zentrum für die Weiterentwicklung und Anwendung von Künstlicher Intelligenz schaffen“, sagte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder unserer Redaktion.

In dem Paket stecken laut Söder nicht nur Mittel für die Forschung im Bereich der Künstlichen Intelligenz, die an der Universität und an bestehenden wissenschaftlichen Instituten in Augsburg angedockt werden soll, sondern auch Mittel zur Förderung der Luft- und Raumfahrt.

 Außerdem will sich die Staatsregierung nach Söders Angaben dafür einsetzen, dass Augsburg ein „Wasserstoff-Schwerpunkt“ werden soll. „Wir werden mehr als 100 Millionen Euro investieren“, betonte  der Ministerpräsident gegenüber der Zeitung. Schon am heutigen Montag sollen laut Söder in der CSU-Landtagsfraktion und im Kabinett die Weichen für das Programm gestellt werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Markus Söder im Interview: „Wir lassen Augsburg nicht allein"

Der Großraum Augsburg war in den vergangenen Monaten schwer gebeutelt worden. So kündigte das Maschinenbau-Unternehmen MAN Energy Solutions den Abbau von 800 Arbeitsplätzen an. Auch der Roboterbauer Kuka schließt nach dem Wegfall hunderter Stellen weitere Job-Verluste nicht aus. Beim Luftfahrtzulieferer Premium Aerotec sind in Augsburg bis zu rund 1000 Arbeitsplätze gefährdet und beim Raumfahrt-Unternehmen MT Aerospace stehen gut 100 auf der Kippe.

Die bayerische Staatsregierung will nun gegensteuern. „Wir lassen Augsburg nicht allein“, versprach Ministerpräsident Söder und fügte hinzu: „Wir legen in ganz Bayern den Turbo für Hightech ein und beschleunigen die gesamte Hightech Agenda. Anderswo wird gerade jetzt in der Forschung gekürzt, wir investieren gerade jetzt. Das ist der beste Weg, um mittel- und langfristig besser aus der Krise zu kommen.“

Ein ausführliches Interview mit Markus Söder finden Sie hier: Söder verspricht 100 Millionen Euro für Augsburg

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren