Newsticker

Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Madrid und ins Baskenland
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Ferien und Feiertage 2020 in Bayern: Nächster Feiertag

Feiertage 2020

12.06.2020

Ferien und Feiertage 2020 in Bayern: Nächster Feiertag

Wir geben eine Übersicht über die Feiertage 2020 in Bayern - und über die Ferien 2020.
Bild: Sebastian Gollnow, dpa (Symbolbild)

Welche und wie viele Feiertage hat Bayern 2020? Wann sind die Ferien? Hier geben wir eine komplette Übersicht - auch über andere besondere Termine.

Kein anderes Bundesland hat so viele Feiertage wie Bayern: Angefangen von Neujahr bis zum 2. Weihnachtstag sind es insgesamt 13. Die Stadt Augsburg hat sogar noch einen mehr: Nur dort haben die Menschen auch zum Friedenfest am 8. August frei.

Wir geben eine Übersicht über die Feiertage 2020 in Bayern. Außerdem informieren wir über die Ferien-Termine im Freistaat - von den Winterferien über die Sommerferien bis hin zu den Weihnachtsferien.

So einige Feiertage fallen 2020 auf ein Wochenende: Das Augsburger Friedenfest, Mariä Himmelfahrt, der Tag der Deutschen Einheit und der 2. Weihnachtstag liegen alle auf einem Samstag, Allerheiligen auf einem Sonntag.

Mariä Himmelfahrt ist übrigens unter den Feiertagen in Bayern noch einmal ein Sonderfall: Nur Gemeinden mit überwiegend katholischer Bevölkerung haben frei. Die Erhebung beruht dabei auf dem Zenus aus dem Jahr 2011.

Hier die Übersicht über die Feiertage und Ferien in Bayern - bei vielen Terminen ist der Name auf ausführliche Artikel verlinkt, durch die Sie mehr Details über die einzelnen Tage erfahren:

Gesetzliche Feiertage und Ferien in Bayern 2020

Feiertage

Ferien:

  • Winterferien: 24.02. - 28.02.
  • Osterferien: 06.04. - 18.04.
  • Pfingstferien: 02.06. - 13.06.
  • Sommerferien: 27.07. - 07.09.
  • Herbstferien: 31.10. - 06.11.
  • Weihnachtsferien: 23.12. - 09.01.

Weitere besondere Termine:

Feiertage 2020 in Bayern: Wann gilt Tanzverbot?

In Bayern gibt es einige "stille Tage", an denen Feiern und Konzerte verboten sind. Veranstaltungen sind laut Gesetz nur erlaubt, wenn der ernste Charakter gewahrt wird. An den meisten "stillen Tagen" beginnt das Tanzverbot um 2 Uhr n der Nacht, am Karfreitag und Karsamstag schon um Mitternacht, an Heiligabend erst um 14 Uhr.

Das sind die stillen Tage in Bayern: Aschermittwoch, Gründonnerstag, Karfreitag, Karsamstag, Allerheiligen, Volkstrauertag, Totensonntag, Buß- und Bettag und Heiligabend.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren