Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russische Politiker fordern personelle Konsequenzen nach Niederlage in Lyman
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Landtagswahl: Wahlwerbung mit falschem Absender: Handwerks-Präsident begeht Fauxpas

Landtagswahl
05.10.2018

Wahlwerbung mit falschem Absender: Handwerks-Präsident begeht Fauxpas

Die Wahlwerbung des Handwerks-Präsidenten Hans-Peter Rauch.
Foto: (Archiv)

Hans-Peter Rauch nutzte die technische Infrastruktur der Kreishandwerkerschaft für Wahlwerbung. Nun entschuldigt er sich.

Der Präsident der Handwerkskammer Schwaben und Listenkandidat der CSU für den Landtag, Hans-Peter Rauch (Waltenhofen-Hegge), hat einen Fehltritt in seiner Wahlkampfführung eingeräumt. Rauch hatte, wie bereits berichtet, per Post Wahlwerbung verschickt und dabei auch den Verteiler und die technische Infrastruktur der Kreishandwerkerschaft Memmingen-Mindelheim genutzt. SPD und Linke in Schwaben hatten das kritisiert. Auf Nachfrage unserer Redaktion sagte Rauch dazu am Freitag: „Man muss aus Fehlern lernen. Das wird mir mit Sicherheit nicht wieder passieren.“

Doppeltes Missgeschick

Nach Darstellung des Metzgers, der seit vier Jahren Präsident der Handwerkskammer Schwaben ist, war es ein doppeltes Missgeschick. Zum einen habe er, ohne sich etwas dabei zu denken, das freundschaftliche Angebot seines Kreishandwerkermeisters angenommen, seine persönlichen Wahlwerbebriefe zu verschicken. Zum anderen seien die Briefe, was nicht hätte sein sollen, durch die Frankiermaschine der Kreishandwerkerschaft gelaufen und deshalb mit diesem Absender bei den Handwerkern angekommen.

Eine Bearbeitungspauschale und das Porto habe er selbstverständlich aus eigener Tasche gezahlt, betonte Rauch und fügte hinzu: „Das war von Anfang an für mich auch Bedingung.“ Es sei auch bereits alles überwiesen worden.

In dem Brief wirbt Rauch um Unterstützung der Handwerker mit den Worten: „Als Präsident der Handwerkskammer für Schwaben setze ich mich für ein starkes Handwerk in Schwaben ein. Genau das möchte ich auch als Ihr Landtagsabgeordneter aus dem Allgäu tun.“

Neuigkeiten zur Landtagswahl in Bayern lesen Sie auch hier in unserem News-Blog.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Umfrage von Civey anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Civey GmbH Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten. Die Einwilligung kann jederzeit von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung

 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.