Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Schneeschauer: Sieben Menschen bei Unfall leicht verletzt

Ingolstadt

04.02.2018

Schneeschauer: Sieben Menschen bei Unfall leicht verletzt

Im Schneeschauer stießen am Samstag bei Ingolstadt wegen überhöhter Geschwindigkeit zwei Autos frontal zusammen. Sieben Menschen wurden leicht verletzt.

Am Samstagnachmittag schneite es in Ingolstadt kurz, dafür umso heftiger. Genauso heftig war gegen 15 Uhr ein Frontalzusammenstoß auf dem Zubringer der Bundesstraße B16a auf die Staatsstraße 2231, dessen Ursache laut Polizeiangaben im Schneetreiben liegen dürfte.

Ein 33-Jähriger aus Landshut fuhr mit seinem Auto von Kösching kommend auf der Staatsstraße 2231 und wollte bei Mailing-Feldkirchen auf die B16 einfahren. Weil er laut Polizei auf schneeglatter Fahrbahn wohl zu schnell unterwegs war, verlor er im Kurvenbereich der Auffahrt die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der Mann prallte mit seinem Audi frontal in das entgegenkommende Auto eines 38-Jährigen aus Polen. Der Audi schleuderte im Anschluss noch gegen einen weiteren Audi einer 25-Jährigen aus Ingolstadt.

Sieben Leichtverletzte und ein Sachschaden von rund 20.000 Euro

Im Wagen des Unfallverursachers wurden eine 29-Jährige und ein 26-Jähriger leicht verletzt. Im Auto des polnischen Fahrers erlitten er, seine 40-jährige Ehefrau und die drei Kinder im Alter von zwei, elf und 13 Jahren leichte Verletzungen. Insgesamt wurden bei dem Unfall sieben Personen leicht verletzt, der Sachschaden beläuft sich auf rund 20.000 Euro.

Der Rettungsdienst brachte alle Verletzten zur weiteren Untersuchung in umliegende Krankenhäuser. Die frontal zusammengestoßenen Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtauglich und mussten abgeschleppt werden. Die Auffahrt Richtung Ingolstadt-Village war für rund eine Stunde gesperrt. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren