1. Startseite
  2. Bayern
  3. Vorerst kommt kein Tempolimit auf der A8

Verkehr

10.07.2019

Vorerst kommt kein Tempolimit auf der A8

Auf der A8 wird es vorerst kein Tempolimit geben. Die Grünen scheiterten mit einem Antrag im Verkehrsausschuss.
Bild: Marcus Merk

Obwohl die Unfallzahlen auf der vielbefahrenen Autobahn steigen, scheitern die Grünen mit einem Antrag im Landtag.

Auf der Bundesautobahn A8 zwischen München und Ulm wird es vorerst kein durchgängiges Tempolimit von 130 Stundenkilometern geben. Einen entsprechenden Antrag der Grünen, der auch von der SPD unterstützt wurde, lehnten CSU, Freie Wähler, AfD und FDP am Dienstag im Verkehrsausschuss des Landtags ab.

CSU, Freie Wähler, AfD und FDP lehnen den Antrag ab

Der Landtagsabgeordnete und schwäbische Grünen-Bezirkschef Maximilian Deisenhofer hatte die Forderung nach einem versuchsweisen Tempolimit mit „signifikant steigenden Unfallzahlen“ auf der viel befahrenen Strecke begründet. Hauptursache der Unfälle seien überhöhte Geschwindigkeit, zu geringer Abstand und Fehler beim Überholen. Bis zur Einrichtung des geplanten flexiblen Tempolimits im Jahr 2022, das sich am Verkehrsaufkommen orientiert, sollte nach dem Willen der Grünen deshalb durchgängig Tempo 130 gelten.

Der schwäbische Grünen-Landtagsabgeordnete Maximilian Deisenhofer hatte das Tempolimit beantragt.
Bild: Bernhard Weizenegger

Grund für die Ablehnung: Nur der Bund könne ein generelles Tempolimit anordnen

Für die Regierungsparteien CSU und Freie Wähler wies der Abgeordnete Hans Friedl (Freie Wähler) den Antrag zurück. Ein generelles Tempolimit könne nur vom Bund, nicht aber vom Freistaat angeordnete werden. Deisenhofer erwiderte, dass er nur eine „temporäre“ Maßnahme fordere, konnte sich aber nicht durchsetzen.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

10.07.2019

Unabhängig davon, ob ein Tempolimit sinnvoll wäre oder nicht, stehe ich von Politikern geforderten "temporären" Maßnahmen extrem skeptisch gegenüber. Siehe z. B. der "temporäre" Solidaritätszuschlag.

Permalink
10.07.2019

Das wäre ja auch zu viel von der "Autopartei" verlangt, wenn da was vernünftiges kommen würde.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren