Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Putin schwört Russen im Ukraine-Krieg auf "langen Prozess" ein
  1. Startseite
  2. Bayern
  3. Kinder und Corona: Schulen und Kitas haben noch keinen Plan fürs nächste Schuljahr

Kinder und Corona
17.07.2022

Schulen und Kitas haben noch keinen Plan fürs nächste Schuljahr

Ein Schuljahr will rechtzeitig vorbereitet sein. Doch daran hakt es gerade.
Foto: Julian Stratenschulte, dpa

Plus Welche Corona-Regeln nach den Sommerferien in Klassenzimmern und in Kitas gelten, weiß noch niemand. Die Einrichtungen stellt das vor mehrere Probleme.

Schulleiterin Patricia Laube unterrichtet im Klassenzimmer noch mit Maske. „Eigentlich müsste sie in der Schule niemand mehr tragen“, sagt die Rektorin der Mittelschule in Wertingen (Kreis Dillingen). Doch sie fühlt sich sicherer so. Auch einzelne Schülerinnen und Schüler fürchten eine Ansteckung und sitzen lieber mit Mundschutz im Unterricht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

17.07.2022

Erschreckend wie man in 2020/2021 stecken geblieben ist, als ob man keine neuen Erkenntnisse, Impfungen, Medikamente und eine hohe Grundimmunität in der Bevölkerung usw. hätte.

Und immer wieder die selbe Frage: Was ist das übergeordnete Ziel? (Alle) Infektionen vermeiden (wobei sie in der Realität mit Maßnahmen nur verschoben werden), Gesundheitssystem nicht überlasten oder eine gewisse Angststimmung aufrechterhalten?

Vielleicht gelingt der Kita- und Schulbetrieb - wie in vielen anderen Ländern auch - mit üblichen Basisschutzmaßnahmen wie Händehygiene und der häuslichen Genesung, wenn man krank ist (gilt allgemein für Infektionskrankheiten)?

Wichtig wäre doch nun auch die Systemprobleme anzugehen (Personalmangel, Quarantäne- und andere Arbeitsschutzregeln) und endlich eine realistische Risikokommunikation zu etablieren.

Geisterfahrer Deutschland...



17.07.2022

Passend dazu: Eine Studie in Vorpommern findet bei 95 Prozent der Jugendlichen Antikörper gegen SARS-CoV-2.
https://www.aerztezeitung.de/Nachrichten/Studie-Fast-alle-Jugendliche-schon-mit-Corona-Antikoerpern-430809.html

Eine deutschlandweite Erhebung fehlt bisher immer noch, da sie erst vor einigen Wochen angeleiert wurde.