Newsticker
USA heben Reisestopp für Geimpfte aus EU bald auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. BKV-Kreisversammlung: Am Auslandseinsatz zerbrechen auch Familien

BKV-Kreisversammlung
27.01.2016

Am Auslandseinsatz zerbrechen auch Familien

2200 Euro spendete der BKV-Kreisverband Dillingen im Rahmen der Aktion „Kameraden helfen“ an den Bundeswehrsozialdienst. Auf dem Bild von links: Dritter Kreisvorsitzender Werner Brost, Oberstleutnant Jürgen Schweiger, Kreisvorsitzender Anton Schön und Landrat Leo Schrell.
2 Bilder
2200 Euro spendete der BKV-Kreisverband Dillingen im Rahmen der Aktion „Kameraden helfen“ an den Bundeswehrsozialdienst. Auf dem Bild von links: Dritter Kreisvorsitzender Werner Brost, Oberstleutnant Jürgen Schweiger, Kreisvorsitzender Anton Schön und Landrat Leo Schrell.

Soldatenvereine unterstützen den Bundeswehrsozialdienst. Kriegerdenkmal ist ebenfalls Thema

Werner Brost steht am Rednerpult im Saal des Gasthofs „Grüner Baum“ in Buttenwiesen und weist auf die Soldaten hin, die von Auslandseinsätzen zurückkommen – mit körperlichen aber auch seelischen Verletzungen. Da leidet die Familie mit, im schlimmsten Fall zerbricht sie. Der Dritte Vorsitzende der Bayerischen Kameraden- und Soldatenvereinigung (BKV) im Kreis Dillingen will helfen, spricht seine Vorstandskollegen an. Daraus entsteht die Aktion „Kameraden helfen“, der BKV-Kreisverband sammelt Spenden und letztendlich steht der Betrag von 2200 Euro auf dem symbolischen Scheck, den Werner Brost bei der BKV-Kreisvollversammlung am vergangenen Sonntag zusammen mit Landrat Leo Schrell und dem Vorsitzenden Anton Schön übergibt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.