1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Dillingen hat einen neuen Kripo-Chef

Dillingen

02.06.2018

Dillingen hat einen neuen Kripo-Chef

Links der neue Leiter der Kriminalpolizei Dillingen, Michael Lechner, rechts Norbert Zink, Vizepräsident des Polizeipräsidiums Schwaben-Nord.
Bild: PP-SWN

Michael Lechner folgt auf Martin Schölzky als Leiter der Kriminalpolizeiinspektion Dillingen.

Die Kriminalpolizeiinspektion Dillingen hat einen neuen Leiter. Der 41-jährige Kriminaloberrat Michael Lechner leitet zukünftig die Geschicke der Inspektion.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Lechner begann 1993 seine Polizeikarriere mit der Ausbildung zum mittleren Polizeivollzugsdienst in der Landeshauptstadt München. Nach mehreren Jahren im Schichtdienst bei einer Münchner Polizeiinspektion wechselte er im Jahr 2003 ins damalige Polizeipräsidium Schwaben und begann zeitgleich sein Studium an der Beamtenfachhochschule in Fürstenfeldbruck für den gehobenen Dienst. Bis zum Jahr 2012 fand er in verschiedenen Bereichen der Polizei beim Präsidium Schwaben Nord seine Verwendung. So sammelte er seine Führungserfahrungen als stellvertretender Dienstgruppenleiter bei der Polizeiinspektion Gersthofen sowie als Außendienstleiter.

Aufgrund seiner hervorragenden Leistungen startete er im September 2012 sein zweijähriges Studium zum Aufstieg in den höheren Dienst an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums im Oktober 2014 führte ihn sein Weg zunächst zurück zum Polizeipräsidium München, wo er für zwei Jahre als Höherer Beamter vom Dienst (Einsatzleiter) in der Verantwortung stand.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Der gebürtige Monheimer war ab Oktober 2016 stellvertretender Abteilungsführer der II. Bereitschaftspolizeiabteilung in Eichstätt.

Der langjährige Leiter der Kripo Dillingen, Kriminaloberrat Peter Timko, wurde im vergangenen Jahr mit Ablauf des Monats November offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Von Oktober 2017 bis Ende März 2018 leitete der 31-jährige Kriminalhauptkommissar Martin Schölzky kommissarisch die Dillinger Kriminalpolizei im Rahmen seines Aufstiegsverfahrens für die 4. Qualifikationsebene und kehrte dann wieder zum Polizeipräsidium München zurück. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren