1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Unfall auf der B16 in Blindheim: drei Schwerverletzte

Blindheim

10.10.2019

Unfall auf der B16 in Blindheim: drei Schwerverletzte

Drei Menschen erlitten bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag auf der B16 in Blindheim schwere Verletzungen.
Bild: Horst von Weitershausen

Ein 85-jähriger Schlepperfahrer will die Bundesstraße in Blindheim überqueren und übersieht ein Auto – mit schlimmen Folgen

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße 16 bei Blindheim ereignet. Ein 85-Jähriger war gegen 14.15 Uhr mit einem Schlepper von Blindheim kommend auf der Bahnhofstraße in Richtung Unterglauheim unterwegs gewesen. An der Einmündung zur Bundesstraße passierte das Unglück. Der Senior übersah nach Angaben der Polizei beim Überqueren der B16 einen von rechts kommenden Wagen, dessen Fahrer in Richtung Höchstädt unterwegs war und Vorfahrt hatte.

Der Zusammenstoß passierte im Einmündungsbereich

Der Traktor und das Auto prallten im Einmündungsbereich zusammen. Bei dem Zusammenstoß erlitten der 85-jährige Schlepperfahrer, der 67-jährige Fahrer des Autos und dessen 62-jährige Beifahrerin schwere Verletzungen.

Zwei Rettungswagen und ein Hubschrauber sind im Einsatz

Der 85-Jährige wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Donauwörth gebracht. Die 62-jährige Beifahrerin im Auto kam zur Behandlung in die Kreisklinik nach Wertingen. Der 67-jährige Autofahrer musste mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Augsburg geflogen werden.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Die B16 musste für zwei Stunden gesperrt werden

Die Unfallstelle auf der Bundesstraße in Blindheim war für etwa zwei Stunden gesperrt, ein örtliche Umleitung wurde eingerichtet. An der Unfallstelle waren zu Bergungs- und Verkehrslenkungsmaßnahmen die Helfer der Feuerwehren aus Blindheim, Höchstädt und Wolperstetten im Einsatz.

Am Schlepper und dem Auto entstand nach Angaben der Polizei ein Gesamtschaden von etwa 10000 Euro. (bv, pol)

Lesen Sie auch: Eine Straßenbaustelle ist beendet, eine andere kommt

300 Liter Diesel laufen aus: Spezialfirma muss helfen

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren