Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Dillingen)
  3. Lokalsport
  4. Ballverlust durch Fangfehler - 11:35

05.10.2009

Ballverlust durch Fangfehler - 11:35

Die TVG-Handballerinnen starten mit einer Niederlage in die neue BOL-Saison. Beim starken TSV Friedberg unterlagen sie deutlich mit 11:35-Toren. Die Gäste kamen mit der offensiven Friedberger Deckung nie zurecht und fand nicht zu ihrem gewohnten Spiel. So endeten die Angriffsbemühungen oft mit Ballverlusten durch Fangfehler. Mit schnellen Gegenangriffen zogen die Gastgeberinnen bis zur Halbzeit vorentscheidend auf 17:4 davon. Nur zu Beginn der zweiten Hälfte konnte der TVG etwas mithalten. Ein gutes Spiel machten die beiden Torhüterinnen Steffi Hander und Diana Röger sowie Caro Mengele (8 Tore) und Regine Römer auf der für sie ungewohnten Mittelposition.

TVG-Tore: Mengele (8), Römer (2), Göppel (1)

l Bezirksklasse West: 1871 Augsburg II - TVG II 19:15. Missglückt ist der Auftakt für die Herren II. Gastgeber 1871 Augsburg II spielte letzte Saison noch in der Bezirksklasse Ost und holte dort die Vizemeisterschaft. Nun versuchen sich die Fugerstädter in der West-Klasse und schlugen den Titelverteidiger aus Gundelfingen in einem umkämpften Spiel nicht unverdient. Die torarme erste Halbzeit stand ganz im Zeichen der gut gestaffelten Abwehrreihen und glänzend haltenden Torhüter. Die Gärtnerstädter gingen mit zwei Toren Rückstand in die Pause. Nach dem Wechsel konnte der TVG II zwischenzeitlich ausgleichen. Doch eine unkonzentrierte Phase wurde von den routinierten Augsburgern gnadenlos ausgenutzt. Einen Vier-Tore-Rückstand konnten die Gärtnerstädter nicht mehr aufholen. (fg)

Spielfilm: 2:3, 4:4, 7:5; 10:7, 12:12, 16:12, 19:15

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

TV Gundelfingen II: Ehrenpfordt, Seybold; M. Schaarschmidt (2 Tore/davon 1 Siebenmeter), S. Schaarschmidt (2), Hander (1), Bay (2), Hieber (1), Wolbring (6), Gerlach (1), Gleixner, Föll, F. Schaarschmidt, Geiger

l Bayernliga-C-Jugend weiblich: Schwabmünchen - TVG 23:23. Im ersten Spiel in fremder Halle gab es auch den ersten Auswärtspunkt. In der ausgeglichenen Partie wechselte die Führung ständig. Keeperin Anna Kienle war die TVG-Führung von zwei Toren zur Pause zu verdanken. Der Beginn der zweiten Halbzeit war geprägt von Unkonzentriertheiten im Abspiel. Dann gab es einen Ruck bei den Gästen und sie warfen sich fünf Treffer in Front. Genauso schnell ließ die Konzentration aber wieder nach und die Führung schmolz hinweg. Sechs Minuten vor Ende erhielt eine Gastgeberin eine Zwei-Minuten-Strafe. Bereits nach 60 Sekunden ergänzte sich Schwabmünchen aber wieder auf sechs Spielerinnen. Trotz Signalhorn und Zurufe ließen die Schiedsrichter weiterspielen, Schwabmünchen erzielte ein Tor. Erst beim Anspiel reagierten der Referee auf Zurufe vom Zeitnehmertisch, der Treffer wurde aber von ihm nicht zurückgenommen.

Spielfilm: 4:4, 7:10, 9:11; 12:12, 13:18, 20:20, 22:22, 23:23

TV Gundelfingen: Anna Kienle; Martina Becher; Isabell Haas (2), Mona Gerstmayr (12), Jennifer Kettler, Alea Weh (1), Lena Bergbreiter, Jana Thomas (3), Pia Geiger, Sarai Schirm, Katrin Gruber, Hannah Ruchti (5), Franziska Seitz, Jennifer Kling

l LL-B-Jugend: Schrobenhausen - TVG 21:23. Erst nach einer Auszeit konnte Trainer Walter Lohner die Gärtnerstädter besser auf den gegnerischen Angriff einstellen. Dies führte dazu, dass aus einer stabilen Abwehr heraus ein Sechs-Tore-Vorsprung bis zur Halbzeit erspielt wurde. Nach dem Wechsel baute der TVG die Führung auf 21:12 aus und steuerte einem sicheren Auswärtssieg entgegen.

Spielfilm: 4:5, 8:8, 9:16; 12:21, 17:25, 32:21

TV Gundelfingen: A. Stocker; T. Bauer (2), J. Beitinger (1), A. Daebler (1), M. Daebler (4), C. Gerstmayr (15/3), C. Jüttner (2/1), F. Rettenberger (6), P. Schöttl (1)

l BOL-C-Jugend: Augsburg/H. - TVG 40:30. Nach ausgeglichener Anfangsphase ließen die TVGler die nötige Konzentration sowohl im Angriff wie auch in der Abwehr vermissen. Im zweiten Abschnitt traten die Gäste zwar motivierter auf, fanden aber kein geeignetes Mittel, um den Angriff der Augsburger zu unterbinden und unterlagen klar. (hb)

Spielfilm: 2:3, 7:4, 11:8, 15:13, 20:15; 32:19, 35:23, 39:25, 40:30

TV Gundelfingen: Aurnhammer (5), Vu (2), L. Heinle (2), Seifried, Brech (2/1), Wudy, Hälbich (11/1), A. Hander (5), C. Gerstmayr (2)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren