Stockschießen

18.06.2019

Lauinger Team in Topform

Die siegreiche Moarschaft im Bild von links: Stefan Füller, Abteilungsleiter Christian Vogt, Karl Schmiederer, Bryan Danner, John Danner und Stefan Meindl.
Bild: Danner

Der TVL holt sich zwei Mal den ersten Platz und weckt Hoffnungen

Nach den beachtlichen Turniererfolgen in Autenried und Harburg versucht Lauingens Stockschützen-Abteilungsleiter Marco Kienle den Ball flach zu halten: „Ich freue mich natürlich über die tollen Platzierungen. Wir sollten aber daran denken, dass wir zwischen der Topplatzierung bei der Saisoneröffnung und den Erfolgen der letzten Wochen auch Turniere mit mittleren Platzierungen bestritten haben. Obwohl ich optimistisch in die Zukunft schaue, dürfen wir nicht den Erfolgsdruck aufbauen, immer auf dem Stockerl landen zu müssen.“

Am 5. Juli ab 17 Uhr findet das Duo-Turnier und am 6. Juli von 7.30 bis 13.30 Uhr das freie Turnier statt – in Lauingen. Dann gilt es. Kienle: „Wir werden uns auf eigenem Platz im Auwaldstadion bemühen, unseren Fans ein attraktives Sporterlebnis zu bieten.“ Auch Spielleiter Helmut Weishaupt wehrt sich gegen eine Favoritenrolle: „Wir haben zur Zeit einen guten Lauf, der auf mehrere Faktoren zurückgeführt werden kann. Das von unserem Waldemar Michl ausgearbeitete Leistungstraining trägt ebenso Früchte, wie die hohe Anzahl an Turnieren, die wir bestreiten. Unsere jüngeren Stockschützen konnten dabei viel Erfahrung sammeln. Ich denke, dass wir uns in einem Jahr noch deutlich stabiler zeigen werden.“ (pm)

Die Ergebnisse in Harburg: 1. TV Lauingen (18:2); 2. VSC Donauwörth (16:4); 3. SV Tagmersheim (14:6); 4. SC Hausen (11:9); 5. SpVgg Lagerlechfeld-Graben (11:9); 6. SV Holzkirchen (10:10); 7. EC Friedberg (9:11); 8. FC Gundelfingen (8:12); 9. EC Gunzenhausen (7:13); 10. TSV Wertingen (4:16); 11. SpVgg Deiningen (2:18)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren