1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Von einem IC erfasst: Jugendliche stirbt am Bahnhof

Otting/Monheim-Weilheim

11.02.2020

Von einem IC erfasst: Jugendliche stirbt am Bahnhof

Am Bahnhof Otting-Weilheim ist am Dienstag eine Jugendliche ums Leben gekommen.
Bild: Boris Roessler, dpa (Symbolbild)

Plus Es handelt sich bei dem Opfer wohl um eine 17-Jährige aus dem Ries. Bundes- und Kriminalpolizei ermitteln. Die Zugstrecke war mehr als fünf Stunden lang gesperrt.

Im Bereich des Bahnhofs Otting/Weilheim ist am Dienstagmorgen eine Jugendliche ums Leben gekommen. Das Opfer ist laut Polizei zwar noch nicht endgültig identifiziert, es handelt sich aber mit größter Wahrscheinlichkeit um eine 17-Jährige aus dem Ries. Welche Umstände zu ihrem Tod führten, ist unklar.

Tatsache ist nach Angaben des Polizeipräsidiums Schwaben Nord, dass der IC 2087, der um etwa 6.30 Uhr in Richtung Donauwörth unterwegs war, die Jugendliche wohl direkt nach dem Bahnsteig erfasste.

Verbotenerweise über die Gleise gelaufen?

Die Polizei hält es unter anderem für möglich, dass die 17-Jährige verbotenerweise über die Gleise laufen wollte und den nahenden Zug nicht wahrnahm. Nach Informationen unserer Zeitung registrierte der Lokführer offenbar zunächst nicht, dass der Intercity mit einem Menschen zusammenstieß.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Das Unglück wurde erst bemerkt, als der IC in den Donauwörther Bahnhof einfuhr. Der Zug musste stehen bleiben und die Strecke zwischen Donauwörth und Treuchtlingen wurde gesperrt.

Bundes- und Kriminalpolizei ermitteln

Es folgten aufwendige Ermittlungen der Bundes- und der Kriminalpolizei. Diese zogen sich den ganzen Vormittag hin. Die Bahnstrecke blieb mehr als fünf Stunden blockiert und wurde erst kurz vor Mittag wieder freigegeben. Die Ermittlungen der Kripo dauern an. Nach aktuellem Ermittlungsstand kann ein Unfall ausgeschlossen werden. (wwi)

Kreisen Ihre Gedanken darum, sich das Leben zu nehmen? Sprechen Sie darüber! Es gibt eine Vielzahl von Hilfsangeboten - per Telefon, Chat, E-Mail oder im persönlichen Gespräch, auch anonym. Hier finden Sie eine Übersicht.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren