1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Donaumünster feiert den Klassenerhalt - mit ein wenig Schützenhilfe

Fußball-Bezirksliga Nord

13.05.2018

Donaumünster feiert den Klassenerhalt - mit ein wenig Schützenhilfe

Als klar war, dass der SV Wörnitzstein-Berg unterlag und somit nicht mehr an den SV Donaumünster-Erlingshofen heranreicht, konnten Peter Kastenmayer (rechts), Jürgen Sorg und ihre Teamkollegen ihrer Freude über den Klassenerhalt freien Lauf lassen. Das Team hatte zuvor gegen Meitingen 2:3 verloren.
Bild: Szilvia Izsó

Donaumünster hält trotz der 2:3-Pleite gegen Meitingen die Klasse – denn der Verfolger patzt.

Tapfheim-Donaumünster Der SV Donaumünster-Erlingshofen spielt ein weiteres Jahr in der Bezirksliga. Das Team verlor zwar 2:3 gegen Meitingen, doch dem SVDE kam der Sieg von Ecknach gegen Verfolger Wörnitzstein zugute.

Dem TSV Meitingen war anzumerken, dass der zweite Tabellenplatz noch möglich war. Dementsprechend bestimmten die Gäste das Spiel, während die Spieler des SVDE die Bälle zu schnell verloren. Die Folge war das 0:1 in der 7. Minute, als Heimkeeper Baierl einen weiten Ball in den Strafraum fallen ließ und Nicolai Geiß den Ball ins lange Eck beförderte. In der 20. Minute der nächste Schock für Donaumünster, als Fabian Wolf nach einer Balleroberung die Kugel ins Tor hämmerte. Im Gegenzug keimte bei den Einheimischen wieder Hoffnung auf, als Dominik Zahner im Strafraum zu Fall gebracht wurde und Jürgen Sorg sicher zum Anschlusstreffer verwandelte. Kurz danach die Möglichkeit zum Ausgleich, jedoch strich ein Schuss von Andy Funk knapp am Tor vorbei. In der Nachspielzeit wurden die Bemühungen des SVDE belohnt, als Zahner nach einer tollen Einzelleistung auf Tom Oefner passte und dieser zum 2:2 vollendete.

In der zweiten Spielhälfte zeigten beide Teams weitgehend Sommerfußball, ohne Torchancen. Die Entscheidung für Meitingen fiel in der 79. Minute, als ein Gästespieler im Strafraum von den Beinen geholt wurde und Arthur Fichtner zum 3:2 traf. Auf der Gegenseite wurde der Heimelf ein Elfmeter von Schiedsrichter Lösch versagt, nachdem ein Meitinger den Ball mit der Hand im Strafraum spielte. Trotz aller Bemühungen reichte es für den SVDE nicht mehr zum Ausgleich. Überschattet wurde das Spiel durch die Verletzung von Dominik Zahner, der sich eine Schulter auskugelte und mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste. (svde)

SV Donaumünster-Erlingshofen Baierl, Gruber (83. Keller), Kastenmayer, Schneider, F. Schreiber, Sturm, Zahner (83. Massink), Förg, Funk, Oefner (73. Endres), Sorg Tore 0:1 Nicolai Geiß (7.), 0:2 Fabian Wolf (20.), 1:2 Jürgen Sorg (21. Foulelfmeter), 2:2 Tom Oefner (45.+1), 2:3 Arthur Fichtner (79. Foulelfmeter) Gelb-Rot Andreas Funk (79./SV Donaumünster-Erlingsh./) Zuschauer 100

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%209525.tif
Turnen

Versöhnliches Ende für den TSV Monheim

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden