Newsticker

Moderna will Zulassung für Corona-Impfstoff in EU beantragen
  1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Doppelschlag bringt den Derbysieg für Donaumünster

Fußball-Bezirksliga

18.11.2018

Doppelschlag bringt den Derbysieg für Donaumünster

Die Vorzeichen standen klar zugunsten der U23 des TSV Rain (mit Robin Spieler, links) doch letztendlich hatten die Lechstädter gegen den Tabellenvorletzten, den SV Donaumünster-Erlingshofen (mit Moritz Förg, in Blau), mit 0:2 das Nachsehen.
Bild: Szilvia Izsó

Achim Schreiber trifft zweimal innerhalb von drei Minuten für Donaumünster, der formschwache TSV Rain II hat das Nachsehen.

Rain Mit einer faustdicken Überraschung endete das Donau-Ries-Derby in der Bezirksliga Nord zwischen dem TSV Rain II und dem SV Donaumünster-Erlingshofen. Nicht der als hoher Favorit in das Spiel gegangene Platzherr, sondern der Gast aus dem Tapfheimer Ortsteil gewann das Spiel mit 2:0. Die Rainer fallen damit vom vierten auf den sechsten Platz, während Donaumünster zwar weiterhin Vorletzter ist, der Abstand auf den Relegationsplatz sich aber auf sieben Zähler verringert hat.

Aus neutraler Sicht gab es nichts zu beschönigen, der Sieg von Donaumünster war am Ende hochverdient. Die beiden Tore für die Gäste erzielte Achim Schreiber jeweils auf Vorarbeit von Spielführer Jürgen Sorg. Vor nur 70 Zuschauern wurde Schiedsrichter Florian Pioch vom SV Achsheim in diesem extrem fairen Derby nie gefordert.

Mit dem Ziel, die am vergangenen Wochenende erlittenen Schlappen wettzumachen, gingen beide Teams in das Spiel. Zunächst konnte keine Mannschaft entscheidende Vorteile für sich verbuchen. Trotzdem hatten beide Kontrahenten gute Torgelegenheiten. Zunächst vergab Achim Schreiber für seinen SVDE aus acht Metern Torentfernung eine riesige Chance, indem er den Ball über das Tor schoss (8.).

TSV Rain II findet einfach nicht ins Spiel

Nach ausgeglichenem, aber nicht gerade berauschendem Spiel vergaben Niko Schröttle (26.) und Michael Haid (37.) zwei Topchancen für den TSV Rain II. So blieb es nach einer mäßigen ersten Hälfte beim torlosen Unentschieden zur Halbzeit.

 Nach dem Seitenwechsel hatte Rain II zunächst Pech, als ein Schuss von Fabian Fetsch auf der Linie abgewehrt wurde (46.).

In der Folgezeit kamen die wackeren Gäste immer besser in das Spiel und erspielten sich auch gute Torchancen. Die beste davon ließ Jürgen Sorg in der 51. Minute liegen. Rain II zeigte danach wenig und fand einfach nicht in das Spiel. Dies nutzten die Gäste in der 71. und 73. Spielminute durch einen Doppelschlag aus. Über beide Tore hätte man eine Schablone legen können. Sorg bereitete jeweils mustergültig vor, und Schreiber veredelte zweimal. Die sichere 2:0-Führung ließ sich der SVDE gegen die formschwachen Rainer nicht mehr nehmen und fuhr den Sieg sicher nach Hause.

Am kommenden Wochenende beenden beide Teams das Fußballjahr 2018. Rain II spielt dann beim FC Affing, während der SVDE den VfL Ecknach erwartet.

TSV Rain II Besel – Fetsch (ab 75. Hippele), Drabek, Flassak, Böck – Pickhard, Spieler, Haid, Göttler (ab 81. Hackenberg) – Talla (ab 69. Kühling), Schröttle.

SV Donaumünster-Erlingshofen Baierl – Sturm, Schneider, Funk, Gruber – Gebauer, Förg – Endres (ab 84. Memminger), A. Schreiber, Sorg – Keller

Tore 0:1 Achim Schreiber (71.), 0:2 Achim Schreiber (73.) Zuschauer 70

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren