Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus

Gauoberliga A

18.03.2015

Oberndorf holt den Titel

Mannschaft steht als Sieger fest. Das Spitzenergebnis schießt aber eine Ellgauerin

Beim vorletzten Durchgang des Gauoberliga-A-Rundenwettkampfs glänzte die 17-jährige Ellgauerin Kristina Büchele erneut mit einem Weltklasseergebnis: Stellte sie erst einen Wettkampf zuvor den offiziellen Gaueinzelrekord von 397 Ringen ein, so demonstrierte sie diesmal mit 396 Ringen, dass dieses Ergebnis durchaus keine „Eintagsfliege“ war.

Der Niederschönenfelder Stefan Bächer stand ihr da mit 375 Ringen natürlich auf verlorenem Posten gegenüber. Niederschönenfeld konnte insgesamt nur an Position zwei durch Tobias Knickenberg gegen Christoph Mayer mit 374:372 Ringen punkten. Alle weiteren Partien gingen ähnlich eindeutig wie die Paarung eins an die Gäste von Ellgau II. Am Ende standen neben 1463:1511 Ringen auch 1:3 Punkte auf dem Ellgauer Konto.

Die gleichen 1:3 Punkte brachte Oberndorf aus Bergstetten mit nach Hause. Mit einem Wettkampfverlauf auf Augenhöhe – 380:384, 380:381 und 378:381 Ringen – gelang Oberndorf auf den ersten drei Positionen jeweils der knappe Punktgewinn. Lediglich in Paarung vier punktete Manuela Stöckl mit 379:370 gegen Sabine Sappler für Bergstetten. Kurios die Gesamtringzahl, denn hier hätte Bergstetten mit 1517:1516 Ringen die Nase vorne gehabt.

Nachdem Monheim seinen Wettkampf in Fünfstetten nach einem Einzelunentschieden nur über die Gesamtringzahl mit 1490:1498 Ringen gewinnen und somit auch nur zwei Mannschaftssiegpunkte mit nach Hause nehmen konnte, sind die Würfel in der Gauoberliga A jetzt bereits gefallen. Oberndorf steht damit mit vier Pluspunkten Vorsprung bereits als Rundenwettkampf-Gausieger fest.

Noch einmal einen deutlichen Trennstrich zwischen sich und den Abstiegsplätzen zog Ebermergen mit einem klaren 4:0-Erfolg gegen Ellgau I. Die Deutlichkeit unterstreicht auch das Gesamtergebnis von 1473:1513 Ringen. Zehn sichere Punkte trennen sie nun auf Platz sechs von den beiden sicheren Absteigern Ellgau I und Niederschönenfeld. (hvo)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren