1. Startseite
  2. Lokales (Donauwörth)
  3. Lokalsport
  4. Stefan Ferber übernimmt die SpVgg Riedlingen

Fußball

05.02.2019

Stefan Ferber übernimmt die SpVgg Riedlingen

SpVgg-Vorsitzender Leo Anzenhofer (li.) und Abteilungsleiter Michael Braunwart (re.) präsentieren Stefan Ferber (Mitte) als neuen Trainer.
Bild: Wiese

Die Fußballer der SpVgg Riedlingen bekommen ab dem Sommer einen neuen Trainer.

 Vorsitzender Leo Anzenhofer konnte mit Stefan Ferber ein bekanntes Gesicht für die Riedlinger Trainerbank gewinnen. Der 40-jährige Ferber folgt auf Michael Jenuwein, der nach vier erfolgreichen Jahren kürzertreten will. Ferber war während seiner aktiven Fußballkarriere elf Jahre für den TSV Nördlingen aktiv. Danach wechselte er 2007 als Spielertrainer zum VfB Oberndorf und stieg mit dem Team in die Bezirksliga Nord auf. Nach drei erfolgreichen Jahren hängte er seine Fußballschuhe an den Nagel.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Im Jahr 2013 heuerte er als Trainer beim TSV Möttingen an. Auch dort konnte er in der Kreisliga Nord die Meisterschaft feiern und in die Bezirksliga aufsteigen. Im Jahr 2015 beendete er sein Fußball-Engagement vorübergehend und konzentrierte sich auf den Triathlon-Sport. In den vergangenen Jahren war Ferber beruflich in Bamberg zu Hause. Während dieser Zeit hatte Anzenhofer immer wieder Kontakt mit ihm. Nun wurde das Engagement beschlossen.

Bis zum Sommer möchte die SpVgg Michael Jenuwein den Abschied bescheren, den er sich über die vergangenen vier Jahre verdient hat. (pm)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren